mahlzeit! das siebte jahr wird in einer ehe oft als "verflixtes" jahr tituliert. den STROMSCHLAG damit zu vergleichen, mag nicht unbedingt passen, mir kam es aber nichtsdestotrotz in den sinn! im mai 2008, nach unserem 7-jährigen jubiläum, verließ mich ja bekanntermaßen mein jahrelanger mitstreiter und sidekick ZAPPO. allerdings absolut freundschaftlich und ohne gütertrennung, haha! theoretisch hätte alles bis zum sankt-nimmerleins-tag weiterlaufen können, schließlich konnte ich beim STROMSCHLAG ja schon immer auf viele coole leute bauen, die aushalfen, wenn es mal eng wurde (mein ganz besonderer dank gebührt an dieser stelle TIMO, 2-DAY, DANIEL, KAI und STINE, allerdings waren auch T.HORSE10 und JAN begleiter vom „day 1“ und zeitweise das team), allerdings brachte mich jüngst leider die katastrophen-flaute im CAMPUS ins straucheln. dass das CAMPUS schon besser besuchte zeiten gesehen hat als momentan, weiß ja jeder, der die letzten monate zu gast bei den beatsurfers, pop2000 oder beim STROMSCHLAG war. man soll immer aufhören wenn es am schönsten ist. es war schon mal schöner! sehr viel schöner, aber es ist noch an der zeit. und bevor ich vor fast leerem haus auflege (was wohl sicherlich auch euch keinen spaß machen würde) nehme ich lieber spontan den rettungsring und hechte über die reling, als mit dem kahn zusammen in den fluten zu versinken! und noch mal für alle „ich vermisse den TANZPALAST“ / „STROMSCHLAG sollte noch immer im TANZPALAST sein!“-leutchen: wer weiß, wo der laden heute stehen würde, wenn es ihn noch gäbe. nichts ist für die ewigkeit! mehr news zur zukunft des STROMSCHLAGs erfahrt ihr demnächst auf diesen seiten! vielleicht früher, vielleicht später! momentan ist es noch zu früh für prognosen. zu viele ideen, ebenso viel ungeordnetes chaos im oberstübchen. der STROMSCHLAG war sieben jahre lang jeden letzten samstag im monat präsent und ebenso lange in meinem kopf. mir fällt es alles andere als leicht, mein baby …. nennen wir es … „auf eis zu legen“, denn so fühlt es sich momentan an. dies ist allerdings nicht das ende! gebt mir ein wenig zeit, irgendwie wird es weitergehen! ich nutze diesen selbst auferlegten STROMSCHLAG-abschluss vielmehr als kreative pause! falls dieser pause ein „heureka!“ folgen wird, seid ihr die ersten, die es auf dieser seite erfahren! das es mir immer eine ganz besondere freude war, für euch zu rocken, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen?! 😉 vorerst ein „over and out“ PS: fotos und playlist folgen!