(Steamhammer / SPV) Norirland rockt. Der nordirische Vierer THE ANSWER sorgt schon im Vorfeld von „Everyday Demons“ für Furore. Der nun endlich in die Läden krachende Nachfolger zu ihrem 2006er Debüt “Rise” soll nun die 100.000er-Verkaufsmarke schlagen, die sie mit ihrem Erstling weltweit erreicht haben. Und positive Resonanzen gab es nicht nur auf das Debüt, sondern auch auf Touren als Support für keine geringeren als …: AC/DC, die Rolling Stones und The Who. Also damit heißt es „Klotzen, nicht kleckern“! Zurzeit sind sie noch mit AC/DC auf den Straßen Nordamerikas unterwegs, doch die Wege sollen sie dann auch wieder nach Europa und insbesondere im März auch nach Germany führen. Aber zuvor wird ihr lang erwarteter zweiter Silberling „Everyday Demons“ die deutschen Regale entern, um von dort aus flux die heimischen CD Player zu belegen und die Zimmer mit wohlkrachendem Rock zu beschallen. theanswer-bandHier herrschen fette Riffs, kraftvolle Vocals und catchy Melodien. Ist ja nun nichts grundlegend neues, doch THE ANSWER verstehen es, diese Mixtur äußerst druckvoll und überzeugend aus den Boxen in Arme und Beine zu transportieren. Somit erwische ich mich desöfteren beim heimischen Bangen und Luftgitarre dreschens. Das eigene Gebräu dieser vier Iren überzeugt, kommt offen und ehrlich rüber und wirkt keinesfalls aufgesetzt oder prollig und das spürt man. Herrlich fette, groovige Linien im Wechsel mit großen Melodien. Teilweise wie eine Mischung aus Thin Lizzy und den Foo Fighters, um gleich mal große Namen in den Raum zu werfen. Es ist wahrlich schwierig, Minuspunkte auf „Everyday Demons“ zu finden.... da muss man wirklich suchen. Es gibt keine Ausfälle oder Lückenfüller zu beklagen. Und auch wenn ich kein Fan von Balladen bin, ‚Comfort Zone’ macht sich auch noch gut ... verdammt. Qualität auf ganzer Albumlänge, keine Langeweile und eine echte Langzeitwirkung, welches nicht oft bei Alben vorkommt. Von daher könnte sich „Everyday Demons“ schon jetzt zu einem Anwärter auf eines der Highlights in 2009 machen. Es wird definitiv in diversen Top Ten-Ranglisten zu finden sein, dessen bin ich mir sicher. Natürlich wird dieses Album nicht jedermann ansprechen, aber wer auf Kiss, Thin Lizzy, Foo Fighters und Co. steht, sollte hier blindlings zugreifen...und wer “Rise” schon für gut befand, dem sei „Everyday Demons“ sowieso ans Herz gelegt und wärmstens empfohlen. Album-Vö: 27.02.2009