(Hassle Rec.) „Champions" ist der zweite Release von BLAKFISH. Nach ihrer 5-Track E.P. “See You In Another City“ rotzen die vier Jungs aus Sutton Coldfield in Birmingham nun endlich einen Full-Length Hammer aufs Parkett. Bei einigen Labels kann man einfach nicht anders, als ihnen zu dem glücklichen Händchen, was musikalische Qualität anbelangt, zu gratulieren. Ja, auch Hassle Records sollte man zu diesen Qualitäts-Labels zählen (Bands, wie Cancer Bats, Alexisonfire, Propagandhi, City And Color, Juliette & The Licks um nur einige Beispiele zu nennen, sprechen für sich!), wo man eigentlich blindlings zuschlagen kann. Nun aber wieder zurück zu BLAKFISH. Das Quartett aus dem vereinigten Königreich macht einem das Hören nicht einfach. Sie sind nicht eingängig und die Songs erschließen sich nicht beim ersten Hören. „Champions" ist nicht einfach! „Champions" ist nichts für nebenbei! „Champions" eignet sich auch nicht zum Abwaschen oder Staubsaugen. Wer einfache Begleitmusik hören will, der sollte von „Champions" die Finger lassen. „Champions" kommt langsam aber stetig von hinten (Hört, hört! – ZOSSE). Schleicht sich durch die Gehörgänge langsam heran, um sich dann festzusetzen. BLAKFISH scheinen voller Energie zu stecken, die sich durch „Champions" entlädt. Vertrackt und dann doch wieder melodiös. Punk trifft auf Math-Rock trifft auf HardCore trifft auf Indie-Rock. Als Eckpfeiler fallen mir McLusky, An Albatross, The Icarus Line, frühe At The Drive-In, Fugazi ein. Aber das sind nur Namen, um einen groben Anhaltspunkt zu haben. Denn BLAKFISH sind unique, musikalisch und textlich, was man schon an ihren Songtiteln erkennt: 'I'm Laughing Now . . . But It's No Joke', 'Ringo Starr - 2nd Best Drummer In The Beatles', 'Your Hair's Straight, But Your Boyfriend Ain't'. Letzterer Song soll auch gleich als Anspieltipp dienen, da er einen guten Eindruck vermittelt, welches Spektrum BLAKFISH beackern. Hier driftet man in die sehr melodische Ecke, ohne aber  die vertrackte Seite zu verstecken. BLAKFISH verschmelzen „Champions" zu einer eigenen kompakten Einheit, die immer wieder überrascht und das Ganze frisch und energiegeladen durch die Boxen transportiert. BLAKFISH sollen übrigens mit Horse The Band nach Deutschland kommen und diesem Live-Ereignis sollte man unbedingt beiwohnen. Album-VÖ: 10.08.2009