(Bieler Bros.) Die Zutaten für einen “Gute Laune”-Cocktail können so simpel sein. Man nehme schmissige, abwechslungsreiche Riffs, einen Schuss Dynamik hier, einen Spritzer Modern Rock da und garniert das Ganze mit einer ordentlichen Portion Reggae. Spätestens nun sollte jedem klar sein worauf er sich da einlässt. Gute Laune pur halt. Benji Webbe (Ex- Dub War) und seine Jungs von SKINDRED schlagen zum dritten Mal zu. Gleich der Opener und potentielle Hitgranate ‚Stand For Something’ haut einem ordentlich ins Gemächt und man möchte einfach nur noch abfeiern. SKINDRED, bekannt für Abwechslung, machen im weiteren Verlauf ihrem Ruf als Ausnahmemusiker alle Ehre. Ob powervoll gerockt, genial gecovert oder chillig mit Synthies versehen, es ist für jede Stimmung etwas dabei. Auch wenn hier einiges auf gute alte New Metal / Rock Zeiten hinweist, keiner kann hier auch nur den leisesten Zweifel daran haben, dass dieses Gemisch nicht auch nach anno 2009 passt. Wer Benji und seinen Mannen schon einmal Live beiwohnen durfte, kann bestätigen, dass es wunderbar funktioniert auch ohne asige Spin Kicks, Wall of Death oder Circle Pit Spaß zu haben. Einzig die Platzierung des genialen Covers ‚Electric Avenue’ und die Kürze mit 8 Songs habe ich ein wenig zu monieren. Aber nur ganz wenig…. Album-VÖ: 13.11.2009