fouryearstrong-band2FOUR YEAR STRONG, von bärtigen, sympathischen Filmenthusiasten und 60 jährigen Obdachlosen. Massachusetts’ direkte Antwort auf PopCore! "I need the need, the need for speed!" Ruhe am Set! Und Action! Vor ein paar Wochen habe ich den neuen Film von Megan Fox gesehen, Jennifer’s Body. Der Film wurde in den Staaten gut gehypt. An einer Stelle wird ein Poster von FOUR YEAR STRONG ja schön in Szene gesetzt, ein genialer Werbeeffekt. Wie kam es dazu? Habt ihr den Film überhaupt gesehen? Beide: Na klar, den haben wir gesehen. Dan: War unterhaltsam und auch witzig. Alan, wie sind wir da nochmal reingekommen? Alan: Kann ich dir grad nicht sagen, hab ich vergessen. Dan: Wie war noch mal ihr Name… (überlegt, schnipst mit den Fingern) (Timmy kommt in den Raum) Dan: Timmy, Wer hat uns damals in den Film gebracht? Timmy: MEGAN FOX !!! Dan: Nein, Mann, auf gar keinen Fall! Scherzkeks! (alle lachen) Dan: Letztendlich hat uns eine Bekannte aus New York dabei geholfen. Wie fühlt es sich an, von so einem „Hollywood-Blockbuster“ supported zu werden? FOUR YEAR STRONG Docks mit DanielDan: Verdammt COOL! Echt eine Ehre für uns! Wir sind schon ’nen bisschen verrückt nach Filmen (lacht). Ich hatte es erst gar nicht so richtig mitbekommen, also den Veröffentlichungs-termin. Erst als mich mehrere Leute drauf angesprochen haben, ging ich ins Kino. Alan: Mich haben auch schon so viele Leute deswegen angesprochen. Unser Poster hängt in diesem einen Zimmer, direkt an der Wand…jeder kann es sehen. Dan: HAHA! Genau in der Szene wo der Kerl das Mädel *****! Und wir gucken zu! (lacht) Dan, du meintest gerade…“verrückt nach Filmen“… Haben Filme einen großen Einfluss auf eurer Songwriting, vor allem auf die Lyrics? Ihr benutzt zumindest für fast jeden Songtitel Zitate aus Filmen, wie Top Gun oder Kevin allein zu Haus. Dan: Oh ja! Junkies! Jederzeit! Auf Tour, im Bus oder zu Hause! Wären wir keine Musiker, wären wir ganz bestimmt richtig erfolgreiche Filmstars! (beide lachen) Dan: Definitiv, sie haben einen großen Einfluss auf unsere Texte. Habt ihr einen Lieblingsfilm? Dan: Lieblingsfilm???? Aaaaaaaaaaahhhh! Mein Geschmack verändert sich so schnell, es sind einfach zu viele! Normalerweise liebe ich Horrorfilme, aber zurzeit gucke ich die ganzen Walt Disney Klassiker, wie König der Löwen und so… (wuah... das ist auch Horror, haha! - Zosse) Lasst uns über euer neues Album sprechen. Erzählt uns ein bisschen darüber. Was können wir erwarten? FOUR YEAR STRONG Docks mit ZosseDan: Einen Albumtitel gibt es noch nicht, eventuell müssen wir noch mehr Filme schauen! (lacht) Alan: Erscheinen wird es auf jeden Fall Mitte Januar! Dan: Ich habe heute mal wieder in die gemixten Songs reingehört. Ich muss sagen, das Album wird super! Bin wirklich sehr zufrieden, klasse! Die Kids, die FOUR YEAR STRONG mögen, werden es total abfeiern. Den Leuten, die etwas Neues von uns erwartet haben, wird es auch gefallen. Insgesamt ist es ein guter Mix! Dieses Jahr haben wir euch schon mit Set Your Goals im Glasshouse in Pomona (Los Angeles) gesehen. Die Atmosphäre hat wirklich für sich gesprochen, genauso wie in eurem Video zu ‚Heroes  Get Remembered, Legends Never Die’. Wird es nicht langsam mal Zeit, eine Live-DVD zu veröffentlichen? Dan: Stimmt! Jetzt weiß ich wieder, woher wir uns kennen, wir haben uns doch in Pomona getroffen! Vor unserem Bus! Ich hatte grad ein Deja Vu, ihr kamt mir so bekannt vor. Alles klar! Schön euch wieder zu treffen!  Wegen der DVD...Wir haben schon oft darüber gesprochen. Alan: Aber leider fehlt die Zeit, wir sind immer nur auf Tour. Dan: Es wäre richtig geil, diese DVD in unserem Heimatort zu drehen! Worcester (Massachusetts) rocks! Oder aber auch an einem total verrückten Ort, oder ein kleiner Club, auf jeden Fall etwas ganz besonderes! Viele Fans meinen wirklich, dass wir live anders klingen als auf Platte. Es wäre schön, so was mal digital zu haben. Ich habe gelesen, dass ihr unter anderem Blink 182 zu euren Einflüssen zählt. Auf der Blink-Tribute-CD habt ihr auch einen Track (‚Dumpweed’-Cover) beigesteuert. Was denkt ihr über deren derzeitige Reunion? Dan: „Their reunion? That’s sweet!“  Ich liebe diese Jungs! Alan: Spitze! Dan: Verdammt, ich will jetzt auf der Stelle deren noch nicht veröffentlichte Platte hören! Ich will, ich will, ich will!!!! Ihr seid jetzt schon eine Weile im Rennen, welche Veränderungen in der Musikszene habt ihr bemerkt? Was würdet ihr gerne rückgängig machen? FOUR YEAR STRONG DocksAlan: Diese ganzen Techno-Screamo-Bands! Ätsch! Die würde ich gerne in der Zeit zurückschicken! Die sollen nie mehr wieder kommen! (lacht) Dan: Für mich ist die negative Veränderung definitiv das Internet! Ich meine nicht die Downloads. Die Kids kommen heutzutage so einfach an gute Musik, dass sie es einfach für normal hinnehmen. Damals musste man Booklets durchsuchen und sich wirklich Mühe geben, gute Bands zu finden. Sobald man fündig wurde, hat man seinen Erfolg auch gleich gekrönt und gewürdigt! Gibt es ein Hauptziel hinter FOUR YEAR STRONG? Dan: Ziel??? Niemals einen richtigen Job zu haben!!! Ich will nie hinter einem Schreibtisch sitzen und irgendwelchen Bürokrams machen. Das wäre mein Ziel. Wo seht ihr euch in 30 Jahren? Dan: Die Hälfte von uns ist auf jeden Fall tot! (lacht) Die andere Hälfte im Gefängnis oder obdachlos. Ich mach euch einen Vorschlag, wir treffen uns in 30 Jahren wieder und ihr erzählt mir, ob ich mich verändert habe. Ich würde es wahrscheinlich nicht mehr mitbekommen. (lacht) So machen wir es, dann wünschen wir euch viel Spaß bei eurer ersten Deutschland-Show, wir sehen uns ja bald wieder!