hikomagearlgreyhoundNomen est Omen. Im Falle von EARL GREYHOUND könnte man aber auch genauso gut ein anderes Sprichwort adaptieren: ein Band-Name wie Schall und Rau(s)ch. Auch wenn das New Yorker Trio zuweilen gern mit heißem Retro-Rock-Wasser kocht, dampft der Traditions-Kessel hier nicht nur im üblichen Led Zeppelin-Dunst-Kreis. Und fürwahr, EARL GREYHOUND machen sich mit „Suspicious Package“ vollständig ihren eigenen Namen im klassischem Rock-Kosmos. Zwischen Prog-Psychedelia und Latino-Orgel oder im Soul, Rhythm und Blues, sowie zuweilen gar flockigen Jazz-Gefilden wildernd - EARL GREHOUND haben ihre Wurzeln auf diesem fürstlichen Roots-Blaupausen-Blend bis hin zu überraschenden Grunge-Elementen schön lange ziehen lassen. Abgerundet von der exzellenten Produktion von David Schiffman, der sich bereits als Mixmeister und Aufnahmeleiter für Bands wie The Bronx, Mars Volta, System Of A Down oder Thrice einen Namen gemacht hat, zeigt „Suspicious Package“ keine Spur eines lauwarmem Aufgusses, sondern kommt mit extra frischer musikalischer Minz-Note daher. Die Vinyl Version kommt als 180g Pressung im Gatefold-Cover mit mehrfarbigem Poster und einem Code für einen digitalen Download! Zudem kann man die Band demnächst auf Tour bewundern! Die Daten: 24.09.2010 Hamburg – Reeperbahn Festival 25.09.2010 Berlin – Sally Sounds 27.09.2010 München – 59 to 1 29.09.2010 Stuttgart – Kellerklub 30.09.2010 Frankfurt – Nachtleben 01.10.2010 Dortmund – Visions Party 02.10.2010 Bielefeld – Visions Party 03.10.2010 Köln – MTC