(Nuclear Blast) Das Warten hat ein nun endlich ein Ende. Mit ihrem bereits vierten Studio-Output am Start macht sich das schwedische Sextett von SONIC SYNDICATE auf, den endgültigen Erfolg für sich zu verbuchen. Nach etlichen Live-Touren und hohen Verkaufzahlen der Vorgängeralben ist die Metal-Welt nun gewappnet für die (hoffentlich) glorreiche Karriere-Fortsetzung. Nathan James Biggs heißt das neue Sangestalent an der Seite von Shouter Richard Sjunesson und der Brite fügt sich gleich hervorragend ein. Die insgesamt 11 Nummern wirken allesamt einen entscheidenden Tick reifer und erwachsener als noch auf den beiden Vorgängeralben „Only Inhuman“ und „Love And Other Disasters“. Allerdings birgt der Trend des Erfolges so manches Mal auch das Verlangen danach, die balladeske Schiene auszufahren und da ist auf „We Rule The Night“ einiges von zu hören. Konnte man sich im Vorfeld durch die Veröffentlichung von den Songs ‚Burn This City’ und ‚Revolution, Baby’ ein Bild von der neuen Stärke durch Biggs machen, so ist man bei den restlichen neun Nummern vollends von ihm als Nachfolger von Roland Johansson überzeugt. Die musikalischen Künste der restlichen Members sind eh über jeden Zweifel erhaben und so schaffen es die SONICs abermals, die hohen Erwartungen zu bestätigen und die melodisch, moderne Metal-Welt vollends zu befriedigen. Nur bitte beim nächsten Mal wieder zwei bis drei harte Nummern mehr. Ab auf Tour mit euch. Album-VÖ: 27.08.2010