(Sony) Die vier charismatischen Jungs von KINGS OF LEON aus Nashville, Tennessee, treten in diesem Jahr mit einem neuen Album zurück auf die Bildfläche. Im Jahr 2000 gründeten Caleb, Matthew, Jared und Nathan Followill die Band KINGS OF LEON welche an den Namen des Vaters Leon Followill angelehnt ist.  Drei Jahre später brachten sie ihr Debütalbum „Youth And Young Manhood“ heraus. In kurzen Abständen folgten drei weitere Alben, unter anderem auch das Erfolgs-Album „Only By The Night“ welches den Über-Hit ‚Sex On Fire' beinhaltete und außerdem mit vier Grammys ausgezeichnet worden ist. Jetzt im Jahr 2010 angekommen, bringen sie ihren fünften Streich mit dem Namen „Come Around Sundown“ auf den Markt. Ich weiß nicht, wie sie es geschafft haben, in so kurzer Zeit ein so emotionales und gefühlsintensives Album zustande zu bringen, aber sie haben es nun mal wieder vollbracht. Caleb Followill verleiht jedem der 13 Songs eine unglaubliche Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Allerdings wäre die Scheibe natürlich nichts, wenn Caleb da alleine stehen würde. Für die richtige Stimmung in den Songs sorgen die anderen drei Jungs, die durch den Einsatz ihrer Musikinstrumente erst die gewünschte Atmosphäre schaffen. Zusätzlich  werden Chöre und stimmungsvolle Effekte untergebracht, die einem zeitweise einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Ich finde „Come Around Sundown“ ist genau das Richtige, um sich an einem verregnetem Herbsttag in eine Decke einzuwickeln und dabei mit Freunden in Erinnerungen zu schwelgen und Kaffee zu trinken. An diesem Album stimmt irgendwie einfach alles, es gibt rockige Passagen, die sich mit poppigeren und Country-lastigen Parts die Hand reichen und zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk verschmelzen. Was mir persönlich an dem ganzen Album am Allerbesten gefällt ist, dass sich kein Lied gleich anhört. Mein Fazit zu diesem Album: „Come Around Sundown“ ist ein sehr gelungenes und stimmungsintensives Album, welches sich definitiv zu Kaufen lohnt. Sogar wenn man vorher noch nicht soviel von KINGS OF LEON kennt oder gehört hat. Album-VÖ: 15.10.2010