(earMUSIC / Edel)

THE RESISTANCE bestehen zwar erst seit 2011, doch alle Bandmitglieder blicken auf eine lange Metal Karriere zurück: Sänger Marco Aro war Gründungsmitglied von Facedown und zwischenzeitlich auch bei The Haunted für einige Alben hinter dem Mikro tätig. Gitarrist Jesper Strömblad war bis 2010 Mitglied von In Flames, die er 1990 gründete. Der andere Sechsaiter Glenn Ljungström spielte Gitarre bei Dimension Zero, Hammerfall, und bei In Flames von 1993 bis 2000. Fellgerber Chris Barkensjö ist ein wahrer Tausendsassa und wir wollen hier nur ein paar Bands nennen, bei denen er hinter dem Drumkit saß: Black Shine, Facedown, Carnal Forge und Construcdead. - Doch Genug des Name Droppings!

Mittlerweile leben alle vier Musiker in Göteborg und Stockholm und die vier Freunde hatten irgendwann so richtig Bock auf wütenden schwedischen Old School Death Metal ohne große Schnörkel. Gesagt - getan! Und genauso hört sich das Resultat auch an. Das erste Album macht da weiter wo THE RESISTANCE mit ihrer EP aufgehört haben: Vier Jungs rotzen spontan drauflos und "wildern" im typischen Schweden-Tod-Sound. Dabei ist die Produktion schön roh und es werden Erinnerungen an die rauen Sunlight-Produktionen wach.

Man muss unvermittelt anfangen zu grinsen, wenn man sich ob der Darbietung an gute alte Dismember und Entombed-Zeiten erinnert. Sänger Aro ist allerdings gar nicht mehr so todesbleiern unterwegs und erinnert eher an einen wütenden Hardcore Shouter. Das Schreien steht ihm aber gut zu Gesicht, doch auf Dauer ist sein Stil etwas monoton. Aber vielleicht ist das auch so gewollt!? Das Gitarristen-Duo feuert ein Mörder Riff nach dem anderen los und die Schlagzeugarbeit findet fast nahezu im Uptempo-Bereich statt.

Natürlich sind die zwölf vertretenen Songs Stereotype der bekannten Klangwelt und man findet auf "Scars" keine Innovationen. Doch darum scheren sich die Herren hier auch einen Dreck. Es geht um Spaß und der wird 100% vermittelt. Ein wunderbarer Soundtrack, um die Nackenmuskulatur zu stärken!

Album-VÖ: 10.05.2013

(Photo courtesy of earMUSIC)