(Wind Up Records/Universal Music) Ob es sinnvoll ist, die Moral der US Streitkräfte in Kriegsgebieten bzw. dort, wo die amerikanische Armee einmarschiert ist, zu unterstützen, steht auf einem anderen Blatt. Doch auch wenn der Einsatz im Irak ungerechtfertigt war, ließ es sich FILTER Mastermind Richard Patrick nicht nehmen, vor Ort Konzerte zu geben. Die Zweifel, ob es richtig ist, diese Operationen zu unterstützen, sind berechtigt. An dieser Stelle soll es aber um die Musik gehen und der Industrial Rock auf "The Sun Comes Out Tonight" ist über jegliche Zweifel erhaben, denn hier gibt es kein richtig oder falsch. Der Künstler Patrick macht einfach das, was er will und worauf er Bock hat. Das zeigten in der Vergangenheit auch schon seine vielen Kollaborationen u.a. mit The Crystal Method. War die Ausrichtung des Vorgängers "The Trouble With Angels" trotz Breitwandsound und Samplereinsatz eher dem Modern Rock verbunden als dem Industrial, geht "The Sun Comes Out Tonight" sowohl einen Schritt zurück in Richtung "Short Bus" als auch einen Schritt weiter. Patrick scheut dabei ebenso wenig die Benutzung eines Drumcomputers als auch seinen neuen Gitarristen Jonny Radke am Songwriting zu beteiligen. Diese Vereinigung und Offenheit anderen Einflüssen gegenüber ist es auch, die aus dem neuen Album eine wahren sprühenden Kometen an neuen Ideen macht. Die Texte sind beißend wie immer, die Klampfen drücken ungemein, die Keyboards pulsieren, und der mitreißende Gesang thront über allem und sorgt für den großen Wiedererkennungswert. Der Anteil an Balladen wurde deutlich zurückgeschraubt. Im Mittelteil sind mit 'Surprise' und 'First You Break It' nur zwei Downer zu finden, was dem Flow des Albums deutlich gut tut. Die Mehrzahl der vertretenen Nummern lädt geradezu zur körperlichen Ekstase ein. Vom Opener an treffen tanzbare Rhythmen auf turmhohe Klampfenwände und werden durch packende Refrains gekrönt. Als Anspieltipps seihen hier das derbe 'Self Inflicted', der Stampfer 'This Finger Is Four You' und das ruhig beginnende aber dann alles niederwalzende 'Take That Knife Out Of My Back' genannt. Die beiden Abschlusssongs sind wieder ruhiger gehalten und beschließen mit der schönen Klaviernummer 'It's My Time' und dem Hit für die Damenwelt 'It's Just You' eine mitreißende Platte, die Hunger auf anstehende FILTER-Shows macht! Album-VÖ: 31.05.2013 (Photo Credit: (c) Leann Mueller)