(Constantin Film) Die alten Herren/Helden des 80er-Jahre-Actionkinos schicken momentan alle diverse Outputs ins (Heim)kino, Sylvester Stallone führt klar nach Punkten (nicht zuletzt aufgrund seiner The Expendables-Reihe) vor Arnold Schwarzenegger, aber als Rocky sollte er darin ja auch Erfahrung haben, haha! In SHOOTOUT mimt Sly den Auftragskiller James Bonomo alias "Jimmy Bobo", der in New Orleans seine Aufträge durchführt. Seine Prinzipien: Töte keine Unschuldigen/keine Frauen/Kinder (kennen wir ja, muss aber auch so sein, sonst würde man ja auch kaum eine Beziehung zu der Figur aufbauen können). Als sein Partner nach einem Auftrag getötet wird und Detective Taylor Kwon (Sung Kang) sich an Jimmys Fersen heftet, wird die Luft langsam dünn, denn für das NOPD stehen Jimmy und sein toter Partner als Hauptverdächtige für den verübten letzten Mord fest. Und auch auf der Gegenseite will ein Akteur Jimmy tot sehen. Und der fackelt nicht lange! Altmeister Walter Hill (Nur 48 Stunden) kreierte SHOOTOUT als Oldschool-Actioner mit diversen Schusswechseln und Macho-Fights, die Fans von Stallone-Filmen wie Die City Cobra und Assassins definitiv zufrieden stellen sollten. Neben Sylvester Stallone brilliert vor allem Gegenspieler Jason Momoa (Conan) als furchteinflößender Testosteron-Gladiator, dessen Name im Film (Keegan) wohl nicht zufällig so ähnlich klingt wie Kurgan in Higlander. Vom Grad des Wahnsinns nehmen sich beide nix! Die hübsche Sarah Shahi (Life) gibt die tätowierte (natürlich) Tätowiererin und Tochter von Jimmy, Christian Slater darf auch als Fiesling mal kurz mit ran. Erwartet nicht zuviel von dem Streifen, Leute, die in den 80ern geboren wurden und mit den genannten Filmen etwas anfangen konnten, sollten sich SHOOTOUT ansehen, Stallone-Fans dürfen sogar blind kaufen (vor allem da Sly immer noch fit ist wie ein Turnschuh, Hut ab!), alle anderen sollten aber erst mal reinsehen, ob sie sich mit der "alten" Variante der Action-Movies anfreunden können. Malerisch auf jeden Fall die Kulisse von New Orleans. Aber die ist ja immer ein Garant! Die Punktzahl richtet sich nach den direkten Vergleichen mit den aufgezählten Streifen. Dagegen kann SHOOTOUT leider nicht bestehen! Film-VÖ: 08.08.2013