(Universal Music) Live-Alben hinterlassen immer einen schalen Beigeschmack, denn damit dürfte klar sein, dass das nächste Studio-Album in weitere Ferne rückt, als sich das der Fan erhofft. Im Falle METALLICA wiegt das noch schwerer, wenn a) das letzte Album 2008 erschien ("Death Magnetic") und b) dieses auch qualitativ leider nicht der erhoffte große Wurf war. Aber die größte Metal-Band der Welt kann sich das erlauben, denn ihre Fanbase ist gigantisch, egal, welche Epoche man zur Klärung heranziehen möchte. Der Zusatz im Titel verrät es natürlich und ihr wisst ja ohnehin alle Bescheid: dies ist der Soundtrack des Kinofilms "Through The Never", für den ich ja bereits hier die Rezi gepostet habe (Aus diesem Grund kann ich an dieser Stelle mit Background-Infos sparsam umgehen, lest euch die Rezi durch, dann seid ihr im Bilde, sollte euch dieser Release hier jetzt überraschen). Und dieser freut den Fan natürlich doppelt. Erstens, weil man sich zwei Wochen vor dem Film schon mal warm machen könnte (was ich aber nicht empfehle, dazu aber gleich mehr) und zweitens ist dies der erste reguläre Live-Output der Bay Area-Jungs seit "Live Shit: Binge & Purge" aus dem Jahr 1993 (!!!). Die "S&M"-CD zähle ich nicht dazu, aufgrund der Orchester-Beteiligung. Wir haben es hier somit mit einem reinen und unverfälschten METALLICA-Live-Album zu tun! Und wer hat nicht darauf gewartet? Endlich mal alle Gassenhauer in amtlicher Soundqualität über die Boxen der Stereo-Anlage brettern lassen! Ohne dafür eine der zahlreichen Live-DVD's/Bluray's einlegen zu müssen? YES! Über METALLICA's eigenes Label Blackened Recordings wird nun dieses 2-CD-Monster vom Stapel gelassen, welches sofort fulminant startet. Nach dem allseits bekannten Gänsehaut-Intro bricht 'Creeping Death' über den Hörer herein und zieht die Schraube schon mal fest an. Das Publikum wird gut hereingemischt, singt mit, die Band ist tight. Das bleibt auch auf der kompletten Länge so, einige kleine "Patzer" (z.B. bei 'Ride The Lightning') könnten den Hörer verwundern, aber genau deshalb sollte man meiner Meinung nach auch zuerst ins Kino und diese CD, wenn man sie sich denn zugelegt hat, erstmal auf Halde legen! Nach der Pressevorführung zum Kino-Film fragte ein Kollege (natürlich mit METALLICA-Shirt!), warum denn 'Through The Never' nicht im Film vertreten war. Meine Vermutung war, der Song wird auf dem Soundtrack sein! Fehlanzeige! Obwohl er sehr gut zur Thematik gepasst hätte. Die Beantwortung dieser Frage kann wohl auch nur die Band selbst übernehmen. Die Auflistung der Songs offenbart eine Best-Of-Zeitreise, die nur ganz wenig "neuere" Songs transporiert. Der Uptempo-Rocker 'Fuel' ist ja immer mit an Bord, 'Cyanide' markiert den einzigen "Death Magnetic"-Beitrag, 'Last Caress' hat wohl leider ausgedient! Als METALLICA-Fan braucht man diese CD und natürlich auch die Kino-Erfahrung! Verdammt, wie verfluche ich es doch, dass ich kein VHS-Gerät mehr besitze, ich bin gerade etwas im Retro-Fieber, haha! Und ihr solltet im Kino-Fieber sein, "Through The Never" wird euch wirklich wegblasen! Disc 1 1. THE ECSTASY OF GOLD (LIVE) 2. CREEPING DEATH (LIVE) 3. FOR WHOM THE BELL TOLLS (LIVE) 4. FUEL (LIVE) 5. RIDE THE LIGHTNING (LIVE) 6. ONE (LIVE) 7. THE MEMORY REMAINS (LIVE) 8. WHEREVER I MAY ROAM (LIVE) 9. CYANIDE (LIVE) 10. ...AND JUSTICE FOR ALL (LIVE) Disc 2 1. MASTER OF PUPPETS (LIVE) 2. BATTERY (LIVE) 3. NOTHING ELSE MATTERS (LIVE) 4. ENTER SANDMAN (LIVE) 5. HIT THE LIGHTS (LIVE) 6. ORION (LIVE) Album-VÖ: 20.09.2013 (Photo courtesy of Universal Records)