Der Trailer drückte mich im Kino dermaßen in den Sitz, dass ich mich jetzt freue, dass der Film einen Starttermin hat! Das Mitwirken von Regisseur Doug Liman (Die Bourne Identität, Mr. & Mrs. Smith) tut sein Übriges dazu. Die Story ist interessant, die Effekte Wahnsinn! Anbei alles Wissenswerte zum Streifen von Warner Bros. Pictures und Village Roadshow Picture, ab dem 29. Mai wissen wir mehr: "Das epische Action-Abenteuer spielt in naher Zukunft: Mit unerbittlicher Härte fällt eine außerirdische Spezies über die Erde her – keine Armee der Welt kann sie aufhalten. Major Bill Cage (Tom Cruise) verfügt über keinerlei Kampferfahrung, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird, den man nur als Selbstmordkommando bezeichnen kann. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber unbegreiflicherweise in einer Zeitschleife, die ihn dazu verdammt, dasselbe grausige Gefecht ständig aufs Neue zu durchleben: Wieder und immer wieder muss er kämpfen und sterben … Doch mit jeder Auseinandersetzung gewinnt Cage an Erfahrung und reagiert immer versierter auf die Gegner, wobei ihn die Kämpferin Rita Vrataski (Emily Blunt) von den Special Forces tatkräftig unterstützt. Indem sich Cage und Rita dem Kampf gegen die Außerirdischen stellen, ergibt sich aus jedem wiederholten Einsatz eine neue Chance, die Alien-Invasoren zu überwinden. Zur internationalen Besetzung zählen auch Bill Paxton („Aliens“, HBO-Serie „Big Love“), Noah Taylor („Lawless – Die Gesetzlosen“), Kick Gurry (australische TV-Serie „Tangle“), Dragomir Mrsic („Snabba Cash II“), Charlotte Riley („Die Tore der Welt“), Jonas Armstrong (BBC-TV-Serie „Robin Hood“), Franz Drameh („Attack the Block“), Masayoshi Haneda („Emperor“) und Tony Way („Verblendung“). Doug Liman inszeniert „Edge of Tomorrow“ nach dem Drehbuch von Christopher McQuarrie und Jez Butterworth & John-Henry Butterworth sowie nach der Romanvorlage „All You Need Is Kill“ von Hiroshi Sakurazaka. Als Produzenten sind Erwin Stoff, Tom Lassally, Jeffrey Silver, Gregory Jacobs und Jason Hoffs beteiligt. Als Executive Producers fungieren Doug Liman, David Bartis, Joby Harold, Hidemi Fukuhara und Bruce Berman. Tim Lewis und Kim Winther co-produzieren den Film. Zum kreativen Team gehören der Oscar-preisgekrönte Kameramann Dion Beebe („Die Geisha“), Produktionsdesigner Oliver Scholl („Jumper“, „Independence Day“), Cutter James Herbert („Sherlock Holmes“, „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“), Kostümdesignerin Kate Hawley („Pacific Rim“) und der für die visuellen Effekte verantwortliche Oscar-Kandidat Nick Davis („The Dark Knight“). „Edge of Tomorrow“ entsteht als erster Film in den Warner Bros. Studios Leavesden."