Zum bereits fünfundzwanzigsten Mal öffnet das WACKEN OPEN AIR seine Pforten. Ein Vierteljahrhundert voll mit Heavy Metal in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein. Wie immer am ersten Wochenende im August terminiert (also vom 31.07.-02.08.), stellt sich wie jedes Jahr die Frage: rain or shine? Nicht einmal mehr 50 Tage ist es hin, dann wird sich das beantworten lassen. Die Veranstalter haben sich letztes Jahr in gewisser Weise selbst einen Stolperstein gelegt, indem sie Rammstein als Headliner heranholten. Wie soll das zum 25. Jubiläum denn bitte noch getoppt werden? Der Spekulationen gab es viele, und so wurden (mal wieder) Metallica unter vorgehaltener Hand genannt. Nach der angekündigten Re-Union spekulierte man mit den Böhsen Onkelz, das Rennen gemacht haben letztlich dann aber doch ganz andere. Hierbei scheint man ein wenig auf „Nummer sicher“ gehen zu wollen, indem man mehr oder weniger traditionell bleibt. Erstaunlich, dass keine Doro auf dem Line-up zu lesen ist, aber ansonsten ist hier viel klassischer, zeitloser Heavy Metal zu nennen. Neben den Headliner-Bands für die einzelnen Tage (Donnerstag Steel Panther, Freitag Slayer, King Diamond und W.A.S.P., Samstag Megadeath, Avantasia und Kreator) warten auf euch (jetzt in alphabetischer Reihenfolge) folgende Bands: 5th Avenue, A Pale Horse Named Death, Amon Amarth, Anstratus, Apocalyptica & Orchestra, Arch Enemy, Arthemis, Asrock, August Burns Red, Ax´n Sex, Bülent Ceylan, Behemoth, Bembers, Blechblosn, Bring Me The Horizon, C.O.P. UK, Carcass, Children Of Bodom, Chthonic, Collibus, Convivium, Crematory, Decapitated, Degradead, Demonic Resurrection, Der W, Devin Townsend Project, Dismorial, Dordeduh, Dunkelschön, Earth Divide, Emperor, Endstille, Eric Fish and Friends, Excrementory Grindfuckers, Faun, Fiddler´s Green, Firkin, Five Finger Death Punch, Fleshgod Apocalypse, For The Imperium, Fork, Godsized, Hammerfall, Hatebreed, Hämatom, Heaven Shall Burn, Hell, Hellyeah, ICS Vortex, In Mute, J.B.O., John Diva and the Rockets of Love, Kin Beneath Chorus, Knorkator, Lacrimas Profundere, Letz-Zep, Los Vagabundos, Mambo Kurt, Masterplan, Motörhead, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Nachtgeschrei, Nailed To Obscurity, Neopera, Nightmare, Omnia, Onkel Tom, Pampatut, Prong, Red Hot Chilli Pipers, Roadwolf, Russkaja, Sacred Season, Saltatio Mortis, Santiano, Saor Patrol, Saxon, Schandmaul, Skid Row, Skyline, Sodom, Starchild, The Badpiper, The Ocean, The Vintage Caravan, Timewaves, Torment, Van Canto & Special Guests, Victims of Madness, Vogelfrey, Vreid + Guests Sognametal 20 Years, W:O:A Firefighters. Wir sind gespannt auf das große Jubiläum, und wer weiß, vielleicht gibt es ja sogar noch eine Überraschung?! Wer jetzt noch Tickets haben möchte, der muss ganz fest die Daumen drücken. Die Wartelisten für die Tauschbörse sind bereits geschlossen, sodass man eigentlich nur noch über einen Direktkauf mit Umpersonalisierung der Tickets die Chance hat, hinzukommen.