(Redfield Records) Da ist es endlich! Der Nachfolger des Debüt-Albums der mittlerweile nicht mehr ganz so Newcomer-Band VITJA mit dem Namen "Your Kingdom" hat vorgestern seine Positionen in den Regalen der Plattenläden, Download- und Streamingportale eingenommen.

Nachdem erst nur das Artwork der EP gepostet wurde, das unter anderem Teile der USA-Flagge enthält, wurde viel um eine USA-Tour spekuliert. Das wäre natürlich definitv ein großer Schritt gewesen, vielleicht ist diese EP mit dieser visuellen Front ja auch nur ein Hinweis auf das, was uns bald mit VITJA noch erwartet? In gewohnter VITJA-Manier, das heißt mit vielen Sounds und Können gespickt, liefert die Band aus NRW, die sich aus der Asche der damals in der Szene recht bekannten Band Disposed To Mirth, die unter anderem den in Münster ansässigen Sputtenmosh mit zum Leben erweckt haben, einen würdigen Nachfolger der ersten Veröffentlichung "Echoes" aus dem Jahr 2013 via Redfield Records. Neben dem bereits auf dem Album veröffentlichten Song 'Eliglia' bekommen wir hier noch zwei Neuheiten präsentiert und eine Remix-Version von 'Strange Noises' - letzteres ist für mich das absolute Highlight auf der EP.

 So startet man die EP und wird gleich von einer Walze überrollt. Nach einem Intro, das an Sound-Effekten nicht gespart hat, wünscht man sich unmittelbar, den Song live zu erleben und einfach nur Vollgas zu geben. Mit 'Follow The Shadows' kommt dann wieder VITJA's technische Seite zum Vorschein, die sich unter anderem in der Nutzung einer 8-Saiten-Gitarre von Gitarrist Vladimir wiederspiegelt. 
Auch hier stimmt meiner Meinung nach wieder alles: Die Dynamik wechselt sich in richtiger Absprache gegenseitig ab und der Mix begleitet den On/Off-Kontrast des Stücks mit den richtigen Akzenten. 
Mit 'Follow The Shadows' weichen VITJA ein wenig die Genre-Grenzen des ihnen bislang zugeschriebenen Djents wieder auf, um anschließend mit 'Eligia' zu beweisen, dass sie genau diese Musikrichtung weiterhin beherrschen, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. vitja-2013Zum Schluss der EP gibt es für die ein oder andere Aftershow-Party noch den Remix zu 'Strange Noises', der auch als Hip Hop Beat durchgehen könnte. Die Macher Phillo und Matthias B. haben hier ganze Arbeit geleistet und liefern damit ein gelungenes Ende zu einer gelungenen EP. VITJA sind David Beule (Shouts), Vladimir Dontschenko (Gitarre), Mario Metzler (Bass), Daniel Pampuch (Schlagzeug) EP-VÖ: 06.02.2015 Tracklist 1. Your Kingdom 2. Follow The Shadows 3. Eligia 4. Strange Noises (Remix by Philo & Mathias B.) (Photo courtesy of Redfield Records)