(Relapse Records) Bei "Retro"-Musik denkt man ja erstmal an die Sounds der 60er und 70er. Doch auch die 90er liegen ja mittlerweile weit in der Vergangenheit und gehören somit in die Retro-Schublade. Und jetzt habe ich auch gleich den Bogen zu TORCHE geschlagen, denn schon bei den ersten Tönen von "Restarter" muss ich an mein liebstes Jahrzent denken. Soundgarden, Janes Addiction, My Bloody Valentine. Sounds der 90er, die in TORCHEs Musik äußerst präsent sind. Allerdings nicht im Sinne von einer Kopie, sondern eher als Bausteine. Das Miami-Quartett baut daraus eine mächtige Soundwand. Fettes Bassfundament trifft auf tonnenschwere Riffs und dicke Grooves. Der Sound ist wirklich extrem heavy, bleibt aber stets melodiös. Songs wie 'Minions' oder 'Loose Men' haben einfach riesiges Hit-Potential ohne musikalisch platt zu wirken. 150213-torche Für die Produktion zeichnet Kurt Ballou verantwortlich und der versteht ja bekanntlich sein Handwerk. Präzise und mega druckvoll, mit genau der richtigen Dosis Schmutz. Faszinierend. Mit "Restarter" ist TORCHE bereits im Januar ein Platz in den Toplisten des Jahres 2015 sicher. Alle Songs sind auf durchgehend hohem Niveau, alle haben Hitpotential und zeichnen sich durch einen wundervolle Naivität (im positiven Sinn) aus. Die perfekte Zeitmaschine in eines der tollsten Jahrzehnte überhaupt. Album-VÖ: 20.02.2015 (Photo by Janette Valentine)