(Rise Records/Cargo Records) Der Laser tastet die CD ab und innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde taucht man in die Welt von TEENAGE BOTTLEROCKET ab. Mit 'In My Head' gibt es anderthalb Minuten Vollgas und die "Tales From Wyoming" gönnen dem geneigten Fan Ablenkung von den Ansprüchen des Lebens. Das nunmehr sechste Album wird auf dem umtriebigen Rise Records Label erscheinen (nachdem auch schon Red Scare & Fat Wreck die Ehre hatten) und im 15. Jahr des Bandbestehens haben sich TEENAGE BOTTLEROCKET endgültig zu einer Referenzband in Sachen ramonesken PopPunk gemausert. Der Wiedererkennungswert startet mit dem Coverartwork (Skulls & Rockets) und wird fortgesetzt mit dem einmaligen straight forward PunkRock, der auch schon die Vorgängerband The Lillingtons aus dem Einheitsbrei der Ramones Epigonen-hervorstechen ließ. Mit den Zutaten des ironischen Wortwitzes und ihren zupackenden Refrains schaffen es TBR, dass man den Sommer bestens gelaunt einläuten darf und einem auch bei möglichen Regenschauern die Sonne aus dem Arsch scheinen wird. Normalerweise ist es ja so, dass es kein gutes Zeichen ist, wenn man nicht weiß, was man eigentlich schreiben soll über den neuen und langerwarteten Output einer seiner Lieblingsbands. Aber bei "Tales From Wyoming" macht sich stattdesssen Erleichterung breit, weil alles so geblieben ist, wie man es kennt und lieben gelernt hat. Diese unfassbar guten Gesangsharmonien, die Kurzweiligkeit der einzelnen Tracks, der Schmackes der Produktion. Es passt alles ganz genau so zusammen, weil es zusammengehört. Auch die Hervorhebung von bestimmten Songs ist müßig, da es egal ist, ob es nun 'I Found The One', 'They Call Me Steve' oder 'Haunted House' heisst - alles geil, alles auf den Punkt, alles Hits! Mit 'Cockroach Strikes Again' wird die 4-Minuten Grenze gekratzt, ohne dass es langweilig wird (eine besondere Leistung im Universum des Punks). 'Dead Saturday' hat einen aggressiveren Touch, vergisst aber, nicht zuckersüße Melodien einzubauen und mit dem Rausschmeissersong 'First Time' wird zum ersten Mal (Ha! 🙂 ) ein komplett durchgängiger Akustiktrack inkl. Streichereinsatz von TEENAGE BOTTLEROCKET angeboten, der dankbar entgegengenommen wird. TBR2Ray Carlisle & Kody Templeman sind die stimmlichen Trademarks, das Gesamtpaket TEENAGE BOTTLEROCKET überzeugt mit 14 neuen Kompositionen, die jedem gefallen sollten, der auch Masked Intruder, Chixdiggit oder The Methadones im Plattenschrank stehen hat. 5 Blitze für das beste poppige PunkRock Album in diesem Jahr bisher! Außerdem sind TEENAGE BOTTLEROCKET (teils gemeinsam mit Masked Intruder) ab Ende April auf Tour - hingehen Pflicht!! TEENAGE BOTTLEROCKET – Live 2015: 24.04. DE - Lindau - Club Vaudeville 25.04. CH - Zürich - Loudfest 29.04. NL - Utrecht - Ekko 30.04. DE - Münster - Uncle M Fest 01.05. DE - Düsseldorf - Tube 02.05. BE - Meerhout - Groezrock 03.05. NL - Drachten - Iduna* 04.05. DE - Hannover - Lux* 06.05. DE - Hamburg - Martkhalle (Pirate Satellite Fest) 07.05. DE - Berlin - Astra (Pirate Satellite Fest) 08.05. DE - Wiesbaden - Schlachthof (Pirate Satellite Fest) 09.05. DE - Stuttgart - LKA Langhorn (Pirate Satellite Fest) 10.05. DE - München - Backstage ( Pirate Satellite Fest) *mit Masked Intruder Album-VÖ: 03.04.2015 (Photo courtesy of Rise Records)