(Let It Burn Records) Es ist derzeit mehr denn je seit den 80ern wieder modern, deutsche Texte zu verwenden. Was sich in den Charts schon seit ein paar Jahren gefestigt hat, findet nun auch nach und nach Einzug in die Sub-Genres der modernen Rockmusik. TAUSEND LÖWEN UNTER FEINDEN liefern beispielsweise richtig guten, puren Hardcore-Sound, gepaart mit ansprechenden, aber nichts destotrotz verständlichen Texten. Damit ist gemeint, dass hier nicht zwingend irgendwelche zunächst erst einmal deutungswürdigen Metaphern verwendet werden, sondern eine ziemlich klare Sprache genutzt wird, die aber dennoch lyrisch wirkt. Zugegeben, an mancher Stelle muss man sich schon zusammenreißen, um nicht zumindest zu schmunzeln, wenn da beispielsweise gepredigt wird „Was du nicht willst, was man dir tu, das füge keinem andern zu.“. Aber wenn man es genauer überdenkt, wird man feststellen, dass man diese Aussage eigentlich nicht mehr auf den Punkt treffen kann als mit diesem Sprichwort. „Predigen“ ist im Übrigen durchaus mehrfach ein Thema bei TAUSEND LÖWEN UNTER FEINDEN. Genauso oft, wie hier Dinge angeprangert werden, werden andere (positive) Dinge hervorgehoben. Die Jungs haben ein ziemlich aufgeräumtes, sauberes Wertesystem, und haben scheinbar auch kein Problem damit, sich bei ihren Texten auch mal von der Bibel inspirieren zu lassen. So wird beispielsweise im Song 'Herz Kreuz Anker' (der stilistisch insgesamt eine klare Ausnahme auf dem Album ist) das Thema „Glaube, Liebe, Hoffnung“ zentrales Thema, und wird dann im nachfolgenden Song 'Nebel' gleich noch einmal aufgegriffen. Letztlich wird auch zum Widerstand aufgerufen. Man soll sich nicht von dem bestehenden System unterjochen lassen, sondern sich dagegen erheben, wenn es notwendig ist. „Wir sind viele, sie sind schwach!“ Um es ansonsten auch noch musikalisch einzuordnen, sei folgende Aussage getätigt. Hätte man mir eine Instrumentalversion von ''Machtwort'' vorgespielt, so hätte ich jede Wette darauf gesetzt, dass mir jemand eine neue New York-Hardcore-Band vorspielt. TLUF_courtesy_of_LetItBurnRecordsWer mit deutschen Texten schon immer ein Problem hatte, wird wahrscheinlich auch von TAUSEND LÖWEN UNTER FEINDEN nicht dazu gebracht werden, diese Meinung zu ändern. Allen anderen sei gesagt, dass diese Band wirklich was zu sagen hat und es sich lohnt, die Texte zu verfolgen. Selten plakativ, aber immer irgendwie überzeugend wirkt das, was hier dem gewillten Zuhörer geraten wird. Wenn das, was TAUSEND LÖWEN UNTER FEINDEN hier sagen, alles absolut ehrlich, ernst gemeint und von Herzen kommend ist, dann kann man froh darüber und stolz darauf sein, diese Leute in seinem Freundeskreis zu haben! Ach so, und bei all dem Lob sollte man nicht vergessen, dass das hier die Debüt-CD ist. Ich weiß nicht, was man hieran hätte besser machen können. Für mich definitiv eine der Scheiben des Jahres. Album-VÖ: 13.11.2015 (Photo courtesy of Let It Burn Records)