(Pure Noise Records/ Soulfood) Die Bubblegum-PopPunk-Erneuerer MASKED INTRUDER schicken sich dieser Tage an, ein paar Hits zu kredenzen. Diesmal haben sie das Label gewechselt, sind von Fat Wreck Chords zu Pure Noise Records gegangen. Es ist kein vollständiges Album geworden, aber immerhin ein halbes. Sechs Songs gibt es auf "Love And Other Crimes" zu hören. Mal sehen (und hören), ob die frische Direktheit vom gleichnamigen Debütalbum wieder durchkommt oder das abgehangene (dennoch nicht weniger gute) "M.I." von vor zwei Jahren eher Pate stand. Wobei das bei MASKED INTRUDER eigentlich nicht die große Rolle spielt, denn es wird veröffentlicht, um auf Tour gehen zu können - und dabei brillieren sie stets. Seit einigen Jahren ist auch Sidekick (gleichzeitig Chef im Ring) Officer Bradford am Start, der die Truppe zusammenhält. Voranstellen kann ich im Prinzip das Fazit, denn: Wo MASKED INTRUDER draufsteht, ist auch MASKED INTRUDER drin. Punkt. Extrem poppiger Ramones-esker PunkRock, der in einer Reihe mit Genrekollegen wie Teenage Bottlerocket, Chixdiggit oder Mr.T Experience steht und den Sommer heraufbeschwören kann. Der Opener 'Take What I Want' ist ein entspannter Rock 'n Roll-Shuffle mit perfekten Chorus, der sich sofort im Gehirn festfräst. 'First Star Tonight' wartet mit einem überraschenden Gitarrensolo auf, was man so bisher selten von Green, Blue, Red und Yellow gehört hat. 'Running From The Cops' ist der Hit der EP - knapp unter zwei Minuten, schön Uptempo und bestens zum Mitbrüllen geeignet (wenn man im Pit nicht schon von Officer Bradford gefangengenommen worden ist). Dann folgt mit 'Still Always On My Mind' sowas wie eine musikalische Verbeugung an die Hairmetal-Vergangenheit. Der zu vermutende PunkRock weicht einer Midtempo-Power-Ballade (Sorry, aber das war mein erster Gedanke) - ziemlich cheesy. Ich bin großer Fan dieser Epoche gewesen, als Poison oder Faster Pussycat die Massen begeisterte, aber dieser Song hätte es vermutlich noch nicht mal auf eine B-Seite bei denen geschafft. Zwei Songs ('If Only' & 'Beyond A Shadow Of A Doubt') gehen komplett an mir vorbei, da trotz Bubblegum-Klischees nichts kleben bleibt. Beide Kompositionen gehen trotz einnehmender Melodie und massiver Catchyness an mir vorbei.
Masked_Intruder_Photo_by_Joe_Leonard

Photo by Joe Leonard

Ich hatte Bock auf neues Material von MASKED INTRUDER, aber "Love And Other Crimes" klingt für mich lieblos runtergeschrubbt und man könnte den Eindruck gewinnen, dass sich die Jungs so aus einem Knebelvertrag herausspielen wollten, um die wirklichen Highlights auf zukünftigen Platten zu verewigen. Nee, irgendwie ist das nix Besonderes. 3 Blitze, weil ich Fan bin (und bleiben werde). EP-VÖ: 08.07.2016 3-Blitz