(Drakkar/Soulfood)

Bereits nach den ersten Takten von 'Colours', dem Opener von "The Red And The Green", schießen einem als Referenzen Folkpunk-Größen wie Dropkick Murphy's oder Flogging Molly durch die Synapsen. Und genau da liegt die Prämisse bei dieser Rezension, denn eigentlich ist damit alles gesagt.

Jetzt könnte man noch darauf verweisen, dass THE WAKES eine sechsköpfige Band sind, welche aus Glasgow stammt. Eine Stadt mit einer bewegten Geschichte, deren Einflüsse sich auch in der Musik von THE WAKES wiederfinden lässt. Prägende Einflüsse und Erlebnisse, welche die Band nicht davor zurückscheuen lässt, auch mal komplexe und politische Themen anzugehen und musikalisch zu verpacken. Aber auch das dürfte keine Neuigkeit in diesem musikalischen Genre sein.

Erwähnenswert ist jedoch, dass die Songs auf "The Red And The Green" drei bis vier Jahre auf dem Buckel haben, da das Album bereits 2013 veröffentlicht wurde und jetzt seinen Re-Release verzeichnen kann (Das mitgröhfreudige 'Colours' stammt sogar bereits aus 2012). Den Songs merkt man dies glücklicherweise nicht an, die kommen verdammt zeitlos und eingängig daher. Die Notwendigkeit des Re-Release kann man hingegen in Frage stellen, denn der Mehrwert, der hier auch als „+Bonus“ verkauft wird, besteht lediglich in dem exklusiven Bonustrack 'Pirates Of The League', einem Song über den Fußball-Club FC St. Pauli. Die Nähe zu St. Pauli dürfte schließlich auch ausschlaggebend dafür sein, dass THE WAKES, sich auch hierzulande eine kleine Fanschar erspielt haben. Denn THE WAKES waren irgendwie immer involviert, wenn der FC St.Pauli etwas zu feiern hatte.

Promo_pic

Photo courtesy of Drakkar

Herausstechen tun dann glücklicherweise auch andere Songs als der Bonus-Track. So zum Beispiel der Hochgeschwindigkeitstrack 'Men To Be Feared' oder das leicht zurückgenommene 'The Brave'. Bei einigen Tracks schimmert etwas Classic-Metal in den Songstrukturen durch, wie man anhand von 'Empire Of Skulls' oder auch 'Peat Bog Soldiers' überprüfen kann. Und wenn es noch eines Beweises für den Abwechslungsreichtum von THE WAKES bedarf, wird dieser mit 'Never Again' geliefert. Ein absoluter Anspieltipp auf diesem Album und ein Highlight für Ska-Fans. Mit 'Myth Of Return' verfügte "The Red And The Green" zudem auch über einen äußerst stimmungsvollen Abschlußtrack, hätte man jetzt nicht noch diesen Fußball-Song hinten dran geklatscht. Als hätte die EM nicht schon genug genervt.

Album-VÖ: 24.06.2016

4.5-Blitz