(Xtra Mile Recordings/ Indigo) AGAINST ME! melden sich mit ihrem siebten Studioalbum zurück. Das zweite, welches offensiv die Kurskorrektur in der persönlichen Befindlichkeit von Front-Madame Laura Jane Grace zum Thema hat, aber auch politisch und sozialkritisch tönt. Es hört auf den schönen Namen "Shape Shift With Me", hat 12 Songs im Angebot und möchte diese nicht für lau anbieten, sondern fordert den Hörer auf, sich ein (möglicherweise) neues Lieblingsalbum zu erarbeiten. Entwicklung ist das Zauberwort, welches man als Musikliebhaber und Fan grundsätzlich erwartet, wenn ein Album angekündigt wird. Das diese Enwicklung meistens nicht stattfindet und einen gewissen Status Quo verwaltet oder sogar rückwärtsgewandt angewendet wird, ist man immer positiv überrascht, wenn es eine Band wagt und neue Elemente in ihre Musik einfliessen lässt. In einem Genre wie dem PunkRock, welches von grundauf in der Weiterentwicklung limitiert ist, ist es ein akustisches Vergnügen von seiner favorisierten Band überrascht zu werden. Da AGAINST ME! von jeher zu meinen persönlichen Top 5 zählen und immer Alben rausgehauen haben, die selten eine Kopie des Vorgängers darstellten, war die innere Erwartungshaltung immens hoch. 'ProVision L-3' ist der Eröffnungssong und lässt einen verdutzt checken, ob man die richtige CD in den Player geschoben hat. Ein trockener 2-Minüter, der wütend nach vorne schiebt und an eine Mischung aus Refused und The Computers denken lässt. So viel HardCore war selten bei AGAINST ME!. Verdammt mutig, verdammt beeindruckend. Das nachfolgende '12:03' beruhigt die hochgepushten Nerven mit einer typischen AGAINST ME!-Komposition, die die heissgeliebte Catchyness und die unnachahmliche Gitarrenarbeit mit dem drängenden, fordernden Gesangsstil von Frau Grace perfekt einfängt. Schon die dritte Nummer 'Boyfriend' zeigt die enorme musikalische Bandbreite von "Shape Shift With Me". Schon fast theatralisch ausufernd ist die Songstruktur, so dass man denken könnte, Suede als Garagenrockband vor sich zu haben. Der schon vorab veröffentlichte Song 'Crash' beweist die Frische, den Spaß und ein gewisses Maß an Selbstironie. Und genau diese Charaktereigenschaften machen AGAINST ME! als Band sympathisch. Die Message versteckt sich im Detail, es wird aber vermieden zu missionieren - der schmale Grad gelingt perfekt und macht AM! so wichtig in der heutigen Musiklandschaft. Das vor sich hinwummernde 'Delicate, Petite & Other Things I'll Never Be' könnte man als unspektakuläre Füllnummer abtun, um dann beim dritten oder vierten Durchlauf der Platte verblüfft festzustellen, dass in diesem Track so viel Energie und Dynamik steckt. Es folgen (die ebenfalls schon vorab publik gemachten) '333' und 'Haunting, Haunted, Haunts'. '333' zeigt das berühmte Händchen für fremd gesteuerte Endorphinausschüttung und wird sich live zu einer sicheren Abgeh-Nummer entwickeln, 'Haunting, Haunted, Haunts' erinnert an alte Fat Wreck Chords-Glanztaten wie sie z.b. auf "Searching For A Former Clarity" zu finden waren. Es wird intensiv und es wird wütend, wenn 'Dead Rats' aus den Boxen dröhnt. Ein gewisses Hot Water Music-Feeling keimt auf (AGAINST ME! stammen schließlich auch aus Gainesville), um sich zu verselbstständigen und einen phänomenalen Song erblühen zu lassen, der keine Kompromisse eingehen möchte. 'Rebecca' definiert im Gegenzug wieder klar die Hitfabrik AGAINST ME!. 'Norse Truth' ist Storytelling mit schräg-gemäßigten und sehr angenehmen HardCore-Einschüben, das eine Intensität freisetzt, welche sich in das Stammhirn reinschraubt und sich dort einnisten möchte. against-me-by-kara-smarshUm sich selbst runter zu kühlen und die vergangene intensive halbe Stunde galant abzuschließen, folgen mit 'Suicide Bomber' (aggressiv) und 'All This And More' (slow-down) zwei Heartfelt-inspirierte Tracks, die ein überraschendes Album entspannt beenden. "Shape Shift With Me" macht es sich und dem Hörer nicht leicht, stellt aber die nächste Evolutionsstufe im Schaffen von AGAINST ME! dar. Es sind faszinierende Feinheiten auszumachen und es gibt grobe Momente, die sich zu Schönheiten entfalten. "Shape Shift With Me" zündet nicht sofort, aber wenn die Flamme erstmal erstrahlt, wird ein massives Buschfeuer entfacht, was alles und jeden mitreisst. 5 Blitze, die sich Ende des Jahres vermutlich auf die Höchstpunktzahl katapultieren werden. Album-VÖ: 16.09.2016 5-Blitz