Im Jahr 2012 sollte mit den "Willkommen Zuhause Festival" eine neue Festivalreihe etabliert werden. Das Konzept dabei: Künstlersöhne einzelner Städte geben den Headlinerposten, befreundete Bands den Support. Fünf Jahre später ist die Festivalreihe so gut wie verschwunden. Lediglich der Bielefelder Ringlokschuppen ist noch erfolgreich am Start und feiert gemeinsam mit CASPER in diesem Jahr das fünfjährige Jubiläum.

Noch bevor 2017 zum großen CASPER Jahr mutieren wird (neue Platte, Tour, Hurricane-Headliner), lädt der Extertaler Rapper mal wieder zum Jahresausklang in den Bielefelder Ringlokschuppen. Erstmals wird dieses Festival über zwei Tage stattfinden und vereint dabei eine unglaubliche Genrevielfalt in einem ganz besonderen Line Up. Am Festivalfreitag öffnet der kleine Saal des Ringlokschuppens und präsentiert mit SWAIN eine Grungepunk Band welche auf persönliche Einladung von CASPER den Weg ins Line Up gefunden hat. Mit VOODOO JÜRGENS steht dann nicht nur der Künstler mit dem besten Bandnamen 2016 im Programm, es handelt sich hierbei auch um den nächsten Exportschlager aus dem musikalischen Wunderland Österreich. YUNG HURN lässt sich als aufstrebender Hip Hop Act am ehesten im Umfeld von CASPER vermuten. Und um den Genremix perfekt zu machen, geben ROOSEVELT den Headliner am ersten Tag. Die Indie-Elektropop Kapelle um den ehemaligen Beat!Beat!Beat!-Drummer Marius Lauber, begeistert momentan auf großer Europatour und sorgte dieses Jahr bereits auf einigen international renommierten Festivals (u.a. Primavera) für gute Stimmung vor den Bühnen.

Am Samstag öffnet man dann gleich den großen Saal,wenn SSIO, DRANGSAL und AUDIO88 & YASSIN den Support für Casper geben, der sich folgendermaßen zu dieser Veranstaltung äußert: „Ich freue mich jedes Jahr sehr auf dieses kleine aber feine Fest, weil es nicht nur eine Möglichkeit ist, Bands und Acts einzuladen, die man selber mag, sondern auch so etwas wie unsere inoffizielle kleine Jahresabschlussfeier mit Musik und Freunde, die wir mögen."

Tickets gibt es ab Freitag, 11. November, um 10 Uhr hier. Es gibt Festivaltickets für beide Tage, für den Samstag gibt es auch Tagestickets.

plakat-casper

Photo by Mark Haake