(Rude Records/ Bird Attack Records/ Soulfood) Zehn Jahre war es komplett still um die aus Kalifornien stammenden GUTTERMOUTH. Ihr Stil kann als SkatePunk mit poppigen Elementen inkl. einer anarchischen Grundhaltung beschrieben werden. GUTTERMOUTH haben sich durch ihre Aufdringlichkeit, ihrer nicht vorhandenden politischen Korrektheit und etlichen Provokationen nicht nur Freunde gemacht (siehe Kontroverse bei der Vans Warped Tour 2004 - nachzulesen bei Wikipedia). Auf einmal melden sich die Jungs (naja, Männer) um Mastermind Mark Adkins zurück - als einziges verbliebenes Gründungsmitglied (bei 16 Ex-Mitgliedern) war und ist er die Konstante. Mitte Juli diesen Jahres wurde via Rude Records in Kooperation mit Bird Attack Records die EP "Got It Made" herausgebracht, die zwar nicht von uns besprochen worden ist, aber extrem viel Spass gemacht hat. Nun also plötzlich die zweite Veröffentlichung innerhalb 5 Monaten. Wieder eine EP, diesmal hört sie auf den schönen Namen "New Car Smell". Kurz die Fakten dazu: 6 Songs ('Spud Like Torso', 'Soundtrack To The End Of The World', 'New Car Smell', 'Perma Walkabout', 'Mail Order Bride' und 'The Human Mulligan') - jeder Track kratzt an der 2-Minuten-Grenze. Es gibt also ordentlich Dauerfeuer, wobei der Gesang von Mister Adkins das Alleinstellungsmerkmal dieser Band ist. Der mal leiernde, mal gehetzt hingeworfene Sprechgesang und die drückenden Refrains sind typische GUTTERMOUTH-Akzente und werden perfekt aufeinander abgestimmt dem Fan vor den Latz geknallt.
Guttermouth_Photo_by_Enzo_Mazzeo

Guttermouth Photo by Enzo Mazzeo

"New Car Smell" ist die perfekte Ergänzung zur Vorgänger-EP "Got It Made" und beweist, dass GUTTERMOUTH nach 28 Jahren ihre "Fuck You"-Attitüde noch immer nicht aufgegeben haben und sich einen Scheissdreck um Trends scheren. Sehr sympathisch in meinen Augen. Für Fans von The Vandals, Angry Samoans oder Adolescents. EP-VÖ: 25.11.2016 4-Blitz