Was ist das Schönste an Weihnachten? Ganz genau, MORE X-MAS DRINKING with JAYA THE CAT! Dieses Mal hatten die Jungs aus Boston/Amsterdam neben THE TIPS auch die lokalen WISECRÄCKER dabei, was das 2015er Lineup nochmal aufgewertet hat. Vielen Dank an SUN'DAY ENTERTAINMENT - wir sehen uns Ende des Jahres wieder. Jetzt aber zur Show.. Den Anfang haben THE TIPS aus Düsseldorf gemacht. Was soll ich sagen? Großartig! Die aktuelle LP "Twists'n'Turns" steht direkt neben Sublime in meinem Plattenregal und genau dort gehört sie auch hin. Man muss die Drei einfach lieben, wenn man besagte Vorbilder mag. Die ersten Tanzbeine wurden geschwungen und ordentlich Hopfenkaltschorlen über die Theke gereicht. Ganz nebenbei muss auch mal das Musikzentrum gelobt werden! Ich weiß wirklich nicht, wann es das letzte Mal so gut mit der Getränkeversorgung geklappt hat. Super Start, so konnte es weitergehen.. Nach einer kurzen Raucher-/Umbaupause enterten dann die Golden Girls des SkaPunks WISECRÄCKER die Bühne. 20 Jahre auf dem Buckel und trotzdem frisch wie eh und je. Ein Best off Set in drei Sprachen mit einem Puplikum in Feierlaune. Absolut super - Wir sehen uns am 08.04.17 bei Onkel Heinz im Keller wieder. Kurz nochmal Zeit um frische Luft zu schnappen, bevor nochmal so richtig auf den Weihnachtsmann angestoßen wurde. Ich glaube, bei der ersten JAYA-Show in Hannover waren ca. 30 Leute - schön, dass es kontinuierlich mehr werden und es jedes Mal wieder ein wundervolles Miteinander ist. Ich habe von einem wirklich großen Feierwütigen immer wieder Bier in meinen leeren Becher bekommen und musste nur selten Richtung Theke. Danke, Großer! Also mehr Zeit zum Tanzen und hart feiern. Ich denke es wurden so ziemlich alle Wünsche erfüllt und wirklich jeder inkl. mir ist nach 'Here come the Drums' glücklich Richtung Theke/Merch oder nach Hause getorkelt. Ein rundum gelungener Abend. Vielen Dank an Veranstalter, Bands und das Musikzentrum! Bis in 51 Wochen. P.S. Leider kann ich euch keine Setlisten nennen, die Getränkeversorgung war einfach zu gut haha. Bis bald, Krischaan