(Ring Of Fire Records/ Broken Silence)

MACSAT existieren im Grunde seit dem Jahr 2003, haben damals ein Album herausgebracht, um dann eine 13-jährige Pause einzuschieben. Kann man machen. 🙂

Nun ist also wieder die Lust auf feiern, tanzen und musizieren hochgekocht. Mit ihrem zweiten Streich "Schnaps & Liebe" melden sich MACSAT aus der Versenkung und wollen Liebhabern von Ska, Punk, Reggae und Rock altersbedingte Falten aus dem Gesicht bügeln. Die müden Knochen sollen und können wieder bewegt werden.

'Das letzte Hemd' gibt den Takt vor. Ein straight nach vorne gehender Punkrocker, der mit starker Bläsersektion und tollen Background-Gesang punkten kann und MACSAT in der oberen Riege der deutschen Ska-Punk-Bands willkommen heisst. Textlich werden die üblichen Endreime angeboten, die aber weder peinlich noch überflüssig sind, sondern mannigfaltig zum Zuge kommen und die Abwechslung auf "Schnaps & Liebe" unterstreichen.

MACSAT haben eine Produktion im Rücken, die nach internationalen Profi-Standard klingt und die vielen Stilelemente perfekt zur Geltung kommen lässt. Ich habe den Eindruck, dass sich der Fünfer viel von amerikanischen Bands wie Less Than Jake, Sublime oder The Mighty Mighty Bosstones hat beeinflussen lassen. Wenn man Songs wie 'Augen Auf Und Durch', 'The Harder They Come' oder 'Losgehn' Revue passieren lässt, kommen einem unweigerlich Gedanken an genannte Bands in den Sinn.

Auch etliche Gastsänger unterstützen den Anspruch von MACSAT sich im Oberhaus der bläser-unterstützten Punkrock-Musik zu etablieren. Die Frontmänner von Slime, Rantanplan, El Bosso und Nowherebound haben es sich nicht nehmen lassen, sich auf "Schnaps & Liebe" einzubringen.

Und selbst die englisch gesungenen Tracks ('Thru The Day', 'One Day' und 'Nothing To Lose') sind mit einer Wucht inszeniert, dass man den deutschen Akzent fast überhören kann.

Mascat_Photo_courtesy_of_Ring_of_Fire_Records

Mascat Photo courtesy of Ring of Fire Records

Es gibt also nichts zu mäkeln, außer dass es auch MACSAT natürlich nicht schaffen, die Ska-Punk-Klischees zu umschiffen - aber mal im Ernst: Warum sollten sie? Ska-Punk ist wie jedes andere Musik-Genre limitiert in der Ausführung. Wenn man sich für dieses Genre interessiert, erwartet man keine Innovationssprünge, sondern unterhaltsame, kurzweilige Ablenkung. Und genau das schaffen MACSAT mit ihrem Album "Schnaps & Liebe".

Album-VÖ: 17.02.2017