(Arising Empire/ Nuclear Blast/ Warner)

Ziemlich überraschend ist vor einigen Monaten die Nachricht eingetrudelt, dass WHILE SHE SLEEPS an einem neuen Album basteln, was durch eine unabhängige Finanzierung mit massiver Fanbeteiligung (PledgeMusic) erst möglich gemacht wurde.

Jetzt kann man das Ergebnis "You Are We" bestaunen und nachprüfen, ob die hohen Erwartungen erfüllt werden können. Denn WHILE SHE SLEEPS haben schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie sich aus dem Einheitsbrei des MetalCore-Genres lösen können und ihren musikalischen Ansatz sukzessiv erweitern möchten. Sie haben keine Angst vor großen Refrains oder catchy Melodien, aber dennoch die nötige Aggressivität und Ernsthaftigkeit, um ihre Unabhängigkeitserklärung "You Are We" authentisch klingen zu lassen.

Und mit dem Titeltrack wird das Gemeinschaftsgefühl zwischen Band und Fans auch gleich furios gestärkt. Ein mächtiger Einstieg, der atemlos vorprescht und sämtliche Elemente eines MetalCore-Hits mitbringt. Sich überlagernde Gitarren, die durch die tighte Rhythmusfraktion enorm weit ausholen können und Melodien entwickeln, die man vielleicht erst beim zweiten oder dritten Mal hört. Wenn dann ein Breakdown eingestreut wird, ist dieser zum Glück weit entfernt von möglichen Klischees, denn bei 'You Are We' dient er dem Dynamikaufbau. Über die Sangeskunst von Frontmann Lawrence Taylor muss man mittlerweile nicht mehr reden - ihm wurde eine ziemlich umfassende Range in die Wiege gelegt, die er sich auch nicht zu schade ist, zu präsentieren.

Ähnlich spannend verhält es sich mit 'Steal The Sun', der uptemo-lastig losprescht und Herrn Taylor die Lunge herausbrüllen lässt, dann in der Bridge kurz mit Sprechgesang überrascht und leicht funkig klingt, bis sich der Song öffnet und einen Refrain raushaut, der mit klug gesetzten Backing-Vocals ein ziemliches Gänsehaut-Feeling entstehen lässt.

Die Energie lässt auch beim nachfolgenden 'Feel' nicht nach. Druckvolle Strophen, die unterfüttert mit dick produzierter Instrumentierung auf einen clean gesungenen Rerain hinarbeiten, welcher mit lockeren "Oh-Oh..Oh-Oh"-Chor im Ohr kleben bleibt. 'Empire Of Silence' hat noch mehr Hitpotential ohne unangenehm zu werden und beeindruckt mit einem songwriterisch ziemlich perfekten Move, indem der poppige Anteil zwischen dem Geshoute versteckt wird und man sich dabei erwischt und wundert, dass man zu MetalCore schunkeln kann.

Viel ändern tut sich auch bei 'Wide Awake' nicht (zum Glück) - denn dieser typische WHILE SHE SLEEPS-Sound brennt sich in dein Stammhirn und du fieberst den Höhepunkten quasi im Minutentakt entgegen. Wieder sehr eingängig ohne in die Oberflächlichkeits-Falle zu tappen. Mich hat es etwas an ältere Senses Fail-Geschichten erinnert.

WHILE SHE SLEEPS klingen etwas geerdeter als ihre Genrekollegen wie z.B. Asking Alexandria & Co., was an dem nicht zu unterschätzenden Punk-Gerüst liegen mag, welches immer wieder durchschimmert. WSS legen definitiv mehr Wert auf den Song als auf Style - sie wollen aufgrund ihrer ehrlichen Attitüde wahrgenommen werden und haben sich dadurch aus dem Genre-Einerlei freigeschwommen.

Die Lead-Single 'Silence Speaks' vereint alle Tugenden, die WHILE SHE SLEEPS so einzigartig macht - wütende und gleichzeitig Endorphin-ausschüttende Melodien, die durch die perfekt getimte Instrumentierung ein Level erreicht, was nur durch den Gastbeitrag von Oli Sykes (Bring Me The Horizon) etwas getrübt wird. Man könnte es auch einen überflüssigen PR-Stunt nennen, denn der erwartete Mehrwert ergibt sich in meinen Augen nicht. Gerade beim Vergleich von WSS-Frontmann Taylor zu dem dünnen Stimmchen von Herrn Sykes wird klar, wie unnötig dieses Feature ist. Naja, sei´s drum...einen starken Song kann nix kaputt machen: 🙂

Auch der Rest von "You Are We" hält das hohe Niveau, so dass man konstatieren muss, dass WHILE SHE SLEEPS dem totgerittenen Genre des Metalcores eine notwendige Frischzellenkur verpasst haben. Wer Songs wie 'Hurricane', 'Settle Down Society' oder 'Revolt' selbstsicher in der zweiten Hälfte eines Albums präsentiert, ist sich der Stärke des Songwritings mehr als bewusst.

While_She_Sleeps_Photo_courtesy_of_Arising_Empire

While She Sleeps Photo courtesy of Arising Empire

WHILE SHE SLEEPS schaffen es einen angenehm zurückhaltenden Punk-Spirit in ihre Kompositionen einzuflechten - das macht "You Are We" extrem frisch. Die Briten könnten einen kommenden Klassiker erschaffen haben.

Album-VÖ: 21.04.2017