(Epitaph/ Hellcat/ Indigo)

GBH haben im nächsten Jahr 40-jähriges Band-Jubiläum. Was liegt also näher, als schon etwas vorzufeiern und den mitgealterten Fans ein neues Album zu präsentieren. "Momentum" ist das elfte Studioalbum der Mitbegründer des sogenannten Hardcore-Punks und seit 7 Jahren das erste musikalische Lebenszeichen, welches auf einen Tonträger gepresst wird.

GBH haben immer mit Metal-Elementen geliebäugelt und v.a. Thrash ausprobiert. Dies hört man auch beim Einsteiger 'Birmingham Smiles', der flott nach vorne bolzt und die nicht vorhandenen gesanglichen Fähigkeiten von Frontmann und Gründungsmitglied Collin Abrahall vergessen macht. Dafür, dass Lars Frederiksen (Rancid) in den Aufnahmeprozess eingebunden war, ist der Beginn von "Momentum" recht stumpf ausgefallen (vielleicht auch gerade deswegen 😉 ).

Allerdings wird sich schon beim folgenden 'Tripwire Strange' berappelt und der geneigte Punkrock-Junkie bekommt einen energischen Uptempo-Song um die Ohren geknallt. Der Songaufbau erinnert entfernt an Rancid. Hat einen feinen Streetpunk-Vibe und 'ne schöne Leadgitarre.

Das GBH immer aggressiver als der Rest war, hört man an den metallischen Riffs, dem räudigen Drum-Spiel und der Angepisstheit beim Gesang - 'No News', 'Population Bomb' und 'Enemies' sind Paradebeispiele für den Sound des Vieres aus Birmingham. Aber hier liegt auch etwas die Krux: Obwohl versucht wird, Abwechslung zu generieren, sind die songschreiberischen Fähigkeiten auch nach fast vier Dekaden arg limitiert. Hier und da ist zwar ein Rock 'n Roll-Rhythmus zu finden ('The Perfect Storm' oder 'Liquid Paradise (The Epic)'), aber die Songstrukturen ähneln sich teilweise frappierend und man fühlt mit längerer Laufzeit, dass die Aufmerksamkeit schwindet.

GBH_Photo_by_Cameron_Morat_Mouat

GBH Photo by Cameron Morat Mouat

Nichtsdestotrotz ist es schön, dass GBH wieder Musik aufgenommen haben. "Momentum" ist ein solides Album geworden, welches in der Diskographie der Band durchaus im oberen Drittel Platz finden kann. Zudem sind die alten Herren auch live zu erleben - und zwar hier:

Tour 2017:

November 30th, 2017 – Berlin – Cassiopeia, DE

December 1st, 2017 – Hannover - Bei Chez Heinz, DE

December 2nd, 2017 – Bremen - Lila Eule, DE

December 3rd, 2017 – Hamburg - Monkeys Music Club, DE

December 4th, 2017 – Nürnberg – Hirsch, DE

Album-VÖ: 17.11.2017