(Svart Records/ Cargo Records)

Skandinavien - der hohe Norden und die Musik! Alles was eine Gitarre halten kann, scheint in Bands organisiert zu sein. Alle Spielarten des harten Rock, Hardcore, Punkrock und sogar Indie wird abgedeckt und sorgt (meist) für feinstes Entertainment.

HARD ACTION bilden da mit ihrem zweiten Album "Hot Wired Beat" keine Ausnahme, sondern bestätigen eher die Regel. 'Free Fall' schiebt mit einem tighten Beat schon einmal gut nach vorne und macht es sich zwischen Supersuckers und Riverboat Gamblers bequem. Die guten alten The Hellacopters müssen natürlich auch als Referenz herhalten, denn 'Nothing Ever Change' lässt einem keine andere Wahl, als diese Bilder heraufzubeschwören. Wunderbare Thin Lizzy-Gitarren, die einen straight vorgetragenden Rocker pushen, wobei dieser knietief in den 70ern steckt - aber dennoch einen modernen Anstrich hat.

Mal darf der Blues den Song regieren ('The Losing Side'), dann setzt sich der Rock 'n Roll durch ('Running Start'), aber immer bleiben sich HARD ACTION treu - sie wollen sich keinem Trend anbiedern, sondern zollen respektvollen Tribut vor den Großmeistern des Genres. Das Quartett wird niemals selbst zur Referenz zu werden, dafür ist ein notwendiges Alleinstellungsmerkmal leider nicht erkennbar.

Aber wer Tracks wie 'Tied Down', 'Knocked Down Dragged Out' und 'Tunnel Vision' auf der Pfanne hat, braucht sich definitiv nicht zu verstecken und muss sich zwangsläufig breitbeinig aufstellen. Mit viel Druck auf dem Kessel und dem nötigen Schuss Laissez-faire, entwickeln die Songs einen Charme, dem man sich schwerlich entziehen kann.

Hard_Action_Photo_by_Svart_Records

Hard Action Photo by Svart Records

Wer mal wieder Bock auf eine 70s-Rockplatte mit Punk-Attitüde und dem richtigen Maß an Schmutz hat, darf sich gerne "Hot Wired Beat" in den heimischen Plattenschrank stellen. Allen anderen kann ich mit auf den Weg geben: HARD ACTION erfinden das Rad nicht neu, aber was sie hier abliefern, ist sehr kurzweilig - und macht verdammt nochmal Spass!

Album-VÖ: 01.12.2017