(Big Scary Monsters/ALIVE/The Orchard)

Wie soll man das noch toppen? TINY MOVING PARTS haben anno 2016 mit ihrem Album "Celebrate" bereits ein Meisterwerk veröffentlicht, mit welchem man bei Fans sämtlicher Genres landen konnte. Denn egal ob Hardcore, Punk, Pop oder Emo – mit "Celebrate" schaffte es das Trio irgendwie jeden anzusprechen. Obwohl die Songs alles andere als einfach gestrickt sind.

Im Erfolgsfall also am besten dort weitermachen, wo man aufgehört hat. Und genauso startet "Swell" dann auch, mit der Vorabsingle 'Applause'. Es ist wie mit dem guten Kumpel, den man monate- oder vielleicht sogar jahrelang nicht gesehen hat, aber wenn man ihn trifft, ist man sofort wieder auf der gleichen Wellenlänge und hat mit ihm so viel Spaß, als ob nichts gewesen wäre. Hörprobe gefällig? Bitte sehr:


Die Single ist ein guter Gradmesser für das was einen auf "Swell" erwartet. Das zehn Track starke Album vermischt die besten Zutaten aus Poppunk, Mathrock und Hardcore zu einem unwiderstehlichen Stilmix, der einem immer wieder ein Lächeln ins Gesicht meißelt. Damit etablieren sich die Jungs um Gitarrist & Sänger Dylan Mattheisen in der Speerspitze der New-Emo Bewegung, welche in den letzten Monaten solch hervorragende Bands wie Sorority Noise, You Blew It! oder Free Throw zu Höchstleistungen getrieben hat. Dabei gehen TINY MOVING PARTS in ihren Songs niemals den einfachen Weg, wie man z.B. an 'Smooth It Out' hören kann. Man ruht sich nicht auf einer gnadenlos eingängigen Hookline aus, sondern spendiert dem Track ein paar unerwartete Breaks, ein paar Hardcore-Elemente und lässt auch den musikalischen Fähigkeiten der Bandmitglieder ausreichend Platz zur Entfaltung. In der Summe ergibt das dann stets recht komplex angelegte Songs, die sich aber dennoch nicht dem Hörer versperren. Auch die Single 'Caution' belegt diesen künstlerischen Spagat der Band:


"Swell" gehört für mich definitiv zu den bisherigen Highlights, dieses noch jungen Musikjahres. Das Album verkneift sich jegliche Ausfälle und dürfte aufgrund seiner Komplexität auch in den nächsten Monaten noch etwas wachsen. Stark!

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Caution'

Album-VÖ: 26.01.2018