(Pure Noise Records/ Soulfood)

Es war November 2004 als wir mit einer kleinen Reisegruppe nach Hamburg gefahren sind, um der Vagrant Records-Tour beizuwohnen. Wir waren hauptsächlich wegen From Autumn To Ashes da, hatten aber auch Lust auf Moneen - am Ende des Abends waren sich alle einig, dass eine andere Band, die bis dahin niemand auf dem Zettel hatte, alle weiteren Bands an die Wand gespielt hatte. SENSES FAIL konnten mit ihrem Post-Hardcore, der leichte PopPunk-Anleihen mitbrachte, überzeugen und begeistern. Dass das Debüt "Let It Enfold You" im gleichen Jahr erschienen ist, machte das Beschäftigen mit der Band gleich viel einfacher. Seitdem bin ich überzeugter SENSES FAIL-Sympathisant mit der Tendenz zum Fan-sein. 🙂

Das nun erscheinende "If There Is Light, It Will Find You" ist das mittlerweile siebte Studioalbum und läutet das 16. Jahr Bandbestehen ein. Dass Sänger James Nielsen nach seinem Coming-Out auch zu anderen gesellschaftlichen und politischen Themen seine Meinung kundtut, hat der Band schon den ein oder anderen Shitstorm eingebracht und konservativ eingestellte "Fans" haben der Truppe den Rücken zugekehrt. Vielleicht klingen SENSES FAIL auch deswegen zeitweise wieder wütender...allerdings verlieren sie nie ihre positive Ausstrahlung. Dem Promotext folgend scheint der Fünfer aus Ridgewood, New Jersey wieder etwas "Back to the Roots" gehen zu wollen.

Der erste Song 'Double Cross' ist noch komplett in der PopPunk-Schublade zu finden, hat aber soviel Power im Arsch wie es z.B. New Found Glory seit Jahren nicht mehr hinbekommen. Solider Start in ein Album, welches eine große Erwartungshaltung im Vorfeld geschürt hat. Es kann eigentlich nur heissen: Hop oder Top?

'Elevator To The Gallows' trumpft dann sogleich mit schönen Metalgitarren auf, die einen Post-Core-infizierten Track begleiten und die außerordentliche Stimmgewalt von James "Buddy" Nielsen in den Mittelpunkt rückt. Es ist aber auch immer diese tolle Melodieführung, die die Songs von SENSES FAIL aus der Masse hervorstechen lassen. Dieses Merkmal - also die Verbindung von härteren Instrumentalparts, die durch den Gesang abgefedert werden und dadurch einen Sound entstehen lässt, der ein Markenzeichen geworden ist, findet sich heutzutage selten und macht die einzigartige Stellung, die SENSES FAIL meiner Meinung nach inne haben, aus. Wer anderthalb Jahrzehnte mit ein- und demselben Ansatz immer noch so zeitlose und kraftvolle Kompositionen schreibt, muss aktuell als Referenz für alle Nachahmer gelten.

Ganz im Ernst: Hört euch z.B. 'New Jersey Makes, The World Takes', 'Ancient Gods' oder 'Orlando And A Miscarriage' an und fühlt euch in der Zeit zurückversetzt. Es tut gut diesen oldschooligen Sound zu hören, in einer Zeit wo alles von der Technik diktiert ist.

Senses_Fail_Photo_courtesy_of_Pure_Noise_Records

Senses Fail Photo courtesy of Pure Noise Records

SENSES FAIL haben sich auch mit "If There Is Light, It Will Find You" nicht einen Millimeter weiterentwickelt und gerade das ist gut so! Einzigartiger Mix aus Post-Hardcore und Punkrock, der dank der Stimme von Herrn Nielsen großen Wiedererkennungswert hat.

Album-VÖ: 16.02.2018