(Midsummer/Cargo)

Bereits seit Februar kann man sich das Debüt von NEW NATIVE über den Streaming-Dienst des Vertrauens auf die Ohren geben. Jetzt erscheint "Asleep" auch endlich in physischer Form. Ein Grund für uns die Platte nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

NEW NATIVE sind Michael Hanser (Gesang, Gitarre), Christian Schwarz (Gitarre, Piano, Gesang),
Simon Ecker (Bass) und Alex Straub (Schlagzeug, Percussion). Die Namen deuten bereits an das es sich bei NEW NATIVE um eine Band aus den heimischen Gefilden handelt. Und auch wenn sich die Namen recht nüchtern anhören, die Musik von NEW NATIVE wirkt glücklicherweise recht leidenschaftlich.

Wenn man Sänger Michael Hanser im Track 'Night Scene' enthusiastisch intonieren hört, und der Sound der Band in den letzten Takten des Songs fast schon zu explodieren droht, weiss man, NEW NATIVE stammen von der guten Seite der Indiepop Medallie. Die meisten Stellen auf "Asleep" zeichnen sich jedoch durch einen eher ruhigeren und zurückhaltenderen Sound aus. Die Band ist klar im Emo-Kosmos zu verorten, scheut sich aber auch nicht Popmomente oder Shoegaze in ihre Stücke mit einfließen zu lassen.

Für Sänger Michael Hanser ist “Die Platte ist das Resultat einer langen Reise. Von Euphorie bis Frustration, von Konflikt bis Freundschaft“. Das Ergebnis sind auf jeden Fall elf stimmige Songs, die von der Ballade ('The Captor') bis zum beschwingten Emorocker ('Tied Down') die ganze Gefühlspalette bedienen. Auch wenn in der zweiten Hälfte des Albums die ruhigeren Momente klar überwiegen.

Ein guter Geschmacksindikator findet sich auch mit der Leadsingle 'Until It All Stops Spinning'. Wer gefallen an dieser Nummer und dem Sound findet, der kann sich NEW NATIVE getrost über Albumlänge geben:

Die Vinylversion von "Asleep" erscheint in wunderschönem transparenten Vinyl. Die Lyrics gibt es auf einem beiliegenden Sheet, ein Downloadcode ist nicht vorhanden. Dennoch lohnt sich die Anschaffung auf Rille, denn der Sound kann überzeugen.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Nightscene'

Album-VÖ: 23.03.2018