Alternativer Pop trifft auf Indie und elektronische Elemente: STREETS OF ROYA ist das neue Projekt des geheimnisvollen Schweizer Songwriters Micheal Wespi. Wenn das Feedback auf seine erste Single 'All Eyes On Me' ein Indikator für die Zukunft ist, steht ihm eine erfolgreiche Karriere bevor. Die Single erzielte seit Veröffentlichung Ende November '17 erstaunliche 250'000 Streams bei Spotify und wurde auf zahlreichen namhaften Playlists platziert wie z.B. New Music Friday Deutschland, Feelgood Indie, Soul 'n' The City sowie "Das Beste der Woche" bei Apple Music.

Nun legt Wespi nicht nur mit einem, sondern gleich zwei neuen Songs nach. Die Leadsingle 'Prisoner' ist einer der Songs, welcher Wespi bereits eine halbe Ewigkeit begleitet. Ohne genaue Erinnerung wann und wo der Song genau entstand, begann Wespi vor zwei Jahren in seiner Zeit in Berlin den Song an diversen Open Mics live zu performen. Dabei entstanden die unterschiedlichsten Versionen und nun, 2018, ist es endlich an der Zeit den Song loszulassen und zu veröffentlichen. Frägt man Wespi nach dem Inhalt des Songs so meint er, dass die Bilder, welche der Text hervorruft von jedem individuell interpretiert werden soll. Einen Videoteaser gibt es hier zu sehen:

Den Song in voller Länge gibt es hier zu hören:

Als kleines Extra veröffentlichen STREETS OF ROYA mit 'Change' noch eine mitreissende B-Side, welche das musikalische Spektrum des Projekts hervorragend zur Schau stellt. Denn der Sound von STREETS OF ROYA ist pulsierend, energetisch und doch intim. Es wird mit Gegensätzen gespielt und dadurch lässt man den Songs viel Raum für Überraschungen. Mit seiner unverkennbaren Stimme und verspielten Gitarrenklängen, nimmt Wespi das Publikum mit in seine eigene Welt, die den Alltag vergessen lässt und inspiriert.