(Universum Film)

Braucht es ein Remake von Death Wish / Ein Mann sieht rot mit dem unvergleichlichen Charles Bronson in der Hauptrolle? Dem Shootout-Prototypen, der Selbstjustiz in Filmen losgetreten und mit einer Coolness versehen hat, die Jahre später nur mit The Boondock Saints ansatzweise erreicht werden konnte? Und der eine Reihe etabliert hat und Paul Kersey von Film zu Film mehr zu dem Racheengel gemacht hat, den wir alle kennen.

Die Antwort: Eigentlich nicht! Wenn der Film von Eli Roth ist und Bruce "Stirb langsam" Willis den Paul Kersey-Part übernimmt, kann man ja mal reingucken.

Das Fazit vorab: Das Remake hätte es nicht gebraucht! Man hätte vielmehr einen eigenständigen Revenge-Film machen sollen, ohne den Background des kürzlich vom Index gefallenen Kultfilms.

Die Story sollte bekannt sein, wird von Roth aber auch anders in Szene gesetzt und leicht verändert:

"Der Chirurg Dr. Paul Kersey (Bruce Willis) erlebt die Folgen der Gewalt auf den Straßen Chicagos jeden Tag in der Notaufnahme – bis seine Frau (Elisabeth Shue) und seine Tochter (Camila Morrone) in den eigenen vier Wänden brutal attackiert werden. Da die örtliche Polizei die Ermittlungen nicht vorantreibt und generell von der Verbrechensflut in der Stadt überfordert scheint, beschließt Paul das Gesetz kurzerhand selbst in die Hand zu nehmen. Er begibt sich auf nächtliche Streifzüge und bringt gnadenlos einen Kriminellen nach dem anderen zur Strecke – bis er eines Tages in den Fokus der Medien gerät und sich die Öffentlichkeit zu fragen beginnt, wer eigentlich hinter dem unbekannten Racheengel steckt…"

Kersey ist hier somit Chirurg, was Roth im Making Of als Spagat zwischen "Leben retten und Leben nehmen" als Zwist, den die Hauptfigur innerlich ausfechten muss, beschreibt. Die Idee ist gut, allerdings fand ich es interessanter, den Architekten, den Planer und kalkulierenden Geist mit einer Welle an Gewalt kollidieren zu sehen. Zu sehen, was Bronsons' Figur macht, wie er sich von einem Auftraggeber am Colt unterweisen lässt, wie aus einem Pazifisten ein Rächer wird. 

(l to r.) Camila Morrone as Jordan Kersey, Elisabeth Shue as Lucy Kersey, and Bruce Willis as Paul Kersey star in DEATH WISH, a Metro-Goldwyn-Mayer Pictures film.

Auch schreitet mir die Charakterentwicklung/das Training zu schnell voran, Bruce Willis wird hier innerhalb von einem Film vom "liebenden Vater und Ehemann" zum "brutalen Racheengel" mit allerhand Waffenskills. Am Ende könnte dann John McClane geboren sein, Roths DEATH WISH könnte ein Prequel von Stirb langsam sein. 

Witzig aber, Dean "Hank" Norris (Breaking Bad) als Cop zu sehen, der aber auch platter agiert und Kersey einfacher davonkommen lässt, als der Cop im Original. Interessant aber die öffentliche Debatte über den Grim Reaper und Selbstjustiz, die hier ausgeprägter wirkt/geführt wird, als im Original. 

Fazit-Update: Ein solider Film für einen Freitag Abend. Nicht mehr und nicht weniger.

DVD, BD, 4K Ultra HD BD und VoD: 10.08.2018