(Glacial Pace Recordings)

Letzte Woche haben die MIMICKING BIRDS ihr drittes Studioalbum, "Layers Of Us", via Glacial Pace Recordings, dem Label von Modest Mouse Frontmann Isaac Brocks, wiederveröffentlicht. Und auch wenn das Album noch nicht sonderlich alt ist, beweist der Rerelease bereits die ausgesprochen gute Haltbarkeit der Platte.

Seit 2010 veröffentlicht die Band im zuverlässigen Vier-Jahres Rhythmus ihre Longplayer. Setzte das selbsbetitelte Debüt vor allem auf Gitarren und zarten Folk, klang "Eons" 2014 schon etwas kraftvoller und mutiger. Ausgerechnet mit dem schwierigen dritten Album, "Layers Of Us" schwingen sie sich zur Höchstform auf. MIMICKING BIRDS haben ihr Songwriting und Arrangement perfektioniert, klingen fokussierter und klüger und ihrer Fähigkeiten bewusster.

Innerhalb der zehn Tracks auf "Layers Of Us" kombinieren MIMICKING BIRDS Folk und Elektroeinflüsse zu einem Sound der sich zusammen mit Bon Iver, Grizzly Bear und The Paper Kites an einen Tisch setzen darf. Große Namen, denen die zuweilen noch recht unbekannte Band aus Portland in Oregon absolut gerecht wird.

Der Opener 'Dust Layers' zeigt sich bereits äußerst vielschichtig und trägt nur in der ersten Hälfte sein zerbrechliches Folkgewand, bevor in der zweiten Songhälfte sogar Progelemente zum Tragen kommen. 'Another Time' glänzt mit Ideenreichtum und Einflüssen aus jeder denkbaren Form von Gitarrenmusik. Auf jeden Fall ganze Arbeit, die Produzent Jeremy Sherrer (Modest Mouse, Dandy Warhols, The Shins) da geleistet hat. Er treibt die Band hier wahrlich zu Höchstleistungen, was man auch an der eindrucksvollen Single 'Sunlight Daze' hören kann. Hier in einem ebenso eindrucksvollen Videoclip zu überprüfen:


Tracks wie 'Island Shore' oder 'A Part' schnuppern am Hit, werden allerdings niemals einer werden, denn dafür ist die Musik von den MIMICKING BIRDS dann doch noch eine Spur zu sperrig. Das das dennoch großartig klingen kann beweisen die beiden sechs Minüter 'Lumens' und 'One Eyed Jack', welche dafür sorgen, dass einem auch in der zweiten Albumhälfte nicht langweilig wird.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Sunlight Daze'

Album-VÖ: 24.08.2018