(Fat Wreck Chords/ Edel)

Nach der prall gefüllten Compilation "Drowning In The Sea, Rising With The Sun" von 2017, gibt es nun vier Jahre nach dem letzten Studioalbum "Fistful Of Hollow" endlich neuen Stoff der Working-Class-Punkrocker SWINGIN' UTTERS. Mittlerweile seit 31 Lenzen im Geschäft, wurde über die Zeit natürlich ein Trademark-Sound kreiert, der immens vom Gesang eines Johnny Bonnel abhängig ist. SWINGIN' UTTERS haben nie den Anspruch gehabt, den Punkrock neu zu erfinden, sondern wollen mit eingängigen Songs unterhalten. Manchmal rau, manchmal nachdenklich - aber immer die Strasse im Herzen tragend und textlich bewusst auf das linksorientierte Zielpublikum zugeschnitten. Über zwei Dekaden sind sie Fat Wreck Chords schon treu ergeben und somit auch kein Wunder, dass "Peace And Love" dort erscheint.

15 Songs hat "Peace And Love" zu bieten. Mit dem sehr einfachen, aber umso präsenteren 'Undertaker, Untertake' wird das Album schwungvoll eingeläutet. 'Sirens' nimmt im direkten Anschluss das Tempo wieder raus und überrascht mit einem wohligen-melancholischen Unterton, der ebenfalls im darauffolgenden 'Louise And Her Spider' den Ton angibt.

'E.C.T.' ist ein straight vorgetragender Punkrocker, der durch den Gesang von Herrn Bonnel gewinnt - wie auch bei 'Dubstep', der sogar etwas nach The Clash tönt. Im weiteren Verlauf der Platte gibt es Songs die gut reinhauen ('Demons Of Springtime', 'Human Potential' oder 'Drinkist'), allerdings auch ein paar Ausreisser nach unten ('Deranged', 'Imitation Of Silence'), die das Gesamtwerk nicht über ein gutes Mittelmaß heben können. Das ist im Grunde Stagnation auf hohem Niveau, denn die Dringlichkeit und Frische von Alben wie "A Juvenile Product Of The Working Class" und "Five Lessons Learned" haben SWINGIN' UTTERS lange nicht mehr erreicht.

Swingin_Utters_Photo_courtesy_of_Fat_Wreck

Swingin Utters Photo courtesy of Fat Wreck

Es ist immer wieder ein Quell der Freude, wenn SWINGIN' UTTERS etwas Neues veröffentlichen, allerdings ist die Zeit vorbei, dass man vor überbordener Glückseligkeit Purzelbäume geschlagen hat. "Peace And Love" ist solide bis sehr gut und hat den aktuell besten Plattentitel.

Album-VÖ: 31.08.2018