(Gunner Records/ Broken Silence)

THE DROWNS? Noch nie gehört? Dann wird's Zeit - denn diese All-Star-Truppe besteht aus Mitgliedern von The Shell Corporation, The Briggs und Success. Und genau die Schnittmenge wird auch getroffen. "View From The Bottom" ist das Debüt und möchte die Lücke schliessen, die Nothington demnächst hinterlassen werden (lösen sich bekanntlich nächstes Jahr auf) und Red City Radio oder Iron Chic aufgrund ihrer Altersmilde nicht mehr bedienen können/wollen.

Klar könnte man jetzt vermuten, dass rau gesungener Punkrock auch nicht gerade die Neuerfindung des Genres bedeutet, allerdings schaffen es THE DROWNS durch wechselseitigen Gesang und einem immens lockeren Händchen für schöne Melodien/ Hooklines und Refrains, Songs zu kreieren, die verdammt gut reinlaufen. Die Faust erhoben, den Kumpel im Arm und 'nen Whiskey-Cola auf Eis sind die Zutaten, die "View From The Bottom" zu einem Punkrock-Kleinod machen und sich so zu einem Selbstläufer in der Szene entwickeln könnte.

Die Songs werden bei Fans von Western Settings, Dear Landlord, Make War oder Wolves & Wolves & Wolves & Wolves vermutlich auf Dauerrotation agieren - und das zurecht, denn 'Eternal Debate', 'Take Me Back' und 'Time Slips' zeigen bereits zu Beginn der Platte, wieviel Herzblut, Authentizität und Spass in den Songs steckt und wieviel Elan das Trio transportieren kann.

Wenn man dann noch Großartigkeiten wie 'Faithfully Faithless', 'Boston Accent' oder 'Darkness' hinzuaddiert, ist "View From The Bottom" ein sicheres Ding für alle Punkrock-Addicts - erzählt euren Freunden von dieser Band, nutzt die Schwarmintelligenz der sozialen Netzwerke und lasst THE DROWNS bekannter werden. Verdient haben sie es allemal.

The_Drowns_Photo_courtesy_of_Gunner_Records

The Drowns Photo courtesy of Gunner Records

Das sympathische Dreigestirn THE DROWNS hat mit ihrem Debüt "View From The Bottom" eines dieser Alben geschrieben, welches sich vom Geheimtipp-Status in die Herzen (bzw. Playlists) vieler, vieler Menschen spielen könnte. Ich bin schockverliebt!

Album-VÖ: 28.09.2018 (digital bereits erhältlich)