(Suicidal Records/ Alive)

Wenn ich mich nicht täusche ist "Still Cyco Punk After All These Years" das mittlerweile 13. Studioalbum zzgl. etlichen Samplern und Best-Of-Geschichten. 36 Jahre SUICIDAL TENDENCIES haben natürlich Spuren hinterlassen. Zuerst die musikalischen Referenzen die ST in all den Dekaden zur lebenden Legende werden liess. Dass das Personal-Karussell schon immer kräftig am Wirbeln war, ist bekannt - dass seit einigen Jahren allerdings Dave Lombardo (Ex-Slayer) hinter der Schiessbude sitzt, hat dem Sound von SUICIDAL TENDENCIES auf ein neues Level gehievt. Das Vorgängeralbum "World Gone Mad" hat ST frisch und konsequent wie lange nicht gezeigt, wobei alles zwischen Metal, Hardcore und Punk zu einem exquisiten Werk verabeitet wurde.

Nun also "Still Cyco Punk...", dessen Ursprungsideen zwar schon etwas älter sind, aber Mastermind Mike Muir erst jetzt den Zeitpunkt als richtig empfunden hat, die Kompositionen einzuzimmern und zu veröffentlichen. Es gab im letzten Jahr einige Irritationen bei den hiesigen Fans, da es sich ST leider nicht nehmen liessen beim Festival der bekannten Grauzonen-Band aus Frankfurt mitzuwirken. Vor allem da bekannt ist, dass Herr Muir eindeutige Positionen im Hinblick auf rechtes Gedankengut vertritt. Allerdings haben sie sich wohl von ihrem Management in die Nummer reinquatschen lassen - man darf wohl annehmen, dass die Onkelz nicht allzu bekannt in den Staaten sind. Sei's drum...auch u.a. Motörhead und Hatebreed haben diesen "Fehler" schon begangen.

Wenn die elf Songs über einen hinweg gefegt sind, muss man sich erstmal ordentlich die Ohren freirubbeln. Das Gebolze klingt so dermassen Oldschool, dass die älteren Fan-Semester das festgetackerte Grinsen wahrscheinlich tagelang nicht aus dem Gesicht gewischt bekommen. 'I Love Destruction', 'Lost My Brain...Once Again', 'F.U.B.A.R.' oder 'All I Ever Want' sind einfach Brett! Cyco Miko ist in Bestform, die Gang-Vocals sitzen wie 'ne Eins und die Band spielt tight bis zur Perfektion. Der aufgebaute Druck kann durchaus in die Verantwortlichkeit von Herrn Lombardo fallen, denn der Drum-Sound klang nie präziser.

Auf "Still Cyco Punk After All These Years" fehlen aber ebenso wenig die typischen SUICIDAL TENDENCIES-Tracks, die sich teilweise langsam aufbauen, um ab der Mitte des Songs quasi zu explodieren ('Save A Peace For Me') oder die stringent eingeprügelten "straight-in-your-face" Nummern wie beispielsweise 'Gonna Be Alright' oder 'Sippin' From The Insanitea'.

Suicidal_Tendencies_Photo_courtesy_of_Suicidal_Records

Suicidal Tendencies Photo courtesy of Suicidal Records

SUICIDAL TENDENCIES zeigen der Jugend, wie zeitloser Hardcore-Skate-Punk funktioniert. "Still Cyco Punk After All These Years" klingt unglaublich frisch, obwohl es nach Mitt-80er-Sound nostalgiert. Tolle Platte.

Album-VÖ: 07.09.2018