(Fat Wreck Chords/ Edel)

Drei Jahre nach "Mutiny At Muscle Beach" gibt es also endlich Nachschub von den NIGHT BIRDS. "Roll Credits" enthält acht Songs in unter 20 Minuten, wobei sich da die Frage stellt, ob das als Album durchgeht oder doch eher 'ne EP ist? Eigentlich völlig egal, denn neuer Stuff der NIGHT BIRDS bedeutet kompletter Wahnsinn in drei Akkorden.

Klassischer Oldschool-Punkrock, der immer einen leichten Surf-Effekt hat und das obwohl die Truppe in New Jersey gegründet wurde. 'Pull The String' ist der Opener - da er rein instrumental ist, könnte er auch "Intro" genannt werden. 'Onward To Obscurity' steigt dann richtig ein und zeigt Highspeed-Punkrock in Reinkultur. Kurz eingezählt und ab geht die wilde Fahrt. Kurze Strophen, die Riffs sitzen, der Refrain besorgt den Rest. Auch der bereits im Vorfeld veröffentlichte Track 'My Dad Is The BTK' hat besagte Attribute. Durch die fast schon garagenlastige Produktion wirkt das Ganze wie aus den 80ern teleportiert, was den Charme von "Roll Credits" erklärt. Scheiss auf die technischen Möglichkeiten von heute - hier wird Punkrock gelebt, geatmet und gefeiert. Ein großer Mittelfinger Richtung Kapitalismus und Angepasstheit, das Ganze mit Spass und immens viel Authentizität vorgetragen - NIGHT BIRDS reihen sich in die Klassiker-Bands des Genres (Adolescents, Descendents, OFF! oder Dag Nasty) ein und liefern ein beeindruckendes Stück Musik ab.

'The Day I Beat My Brain', 'White Noise Machine' oder 'Radium Girls' sind Songs, die lange nachwirken, obwohl sie nie die Drei-Minuten-Marke knacken - aber gerade die Limitierung auf das Wesentliche geben den Tracks den benötigen Raum, um sich im Hirn des Hörers festzusaugen.

Night_Birds_Photo_courtesy_of_Fat_Wreck

Night Birds Photo courtesy of Fat Wreck

Einmal hören reicht nicht - Dauerrotation mit Shuffle-Funktion wäre mein Tip, um "Roll Credits" die verdiente Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen. NIGHT BIRDS ist ein weiteres Oldschool-Kleinod gelungen - aktuell einer der besten Bands im Fat Wreck-Portfolio.

Album-VÖ: 21.09.2018