(Bridge9 / Soulfood)

Der Sinn von Acoustic-Alben oder, wie hier, EPs hat sich mir noch nicht vollständig erschlossen. Es ist natürlich interessant zu hören, wie vollverstärkte Originale im reduzierten Arrangement klingen, aber es ist in meinen Augen/Ohren nicht dringend notwendig, offizielle Veröffentlichungen herauszuschinden -  egal, meine Meinung.

Nach Kollegen wie Face To Face, Rise Against und Anti-Flag hat sich nun die feministische Hardcore/Punk-Truppe WAR ON WOMEN in das Studio von Musik- und Produzenten-Legende J.Robbins (Jawbreaker, Jawbox, Against Me!) eingeschlossen und fünf Songs in "leiser" Version aufgenommen.

Wenn man sich mit minimalistischer Instrumentierung hinsetzt und im Grunde druckvolle und energische Originalsongs mit zurückhaltender Stimme intoniert, fallen natürlich Schwachstellen umso mehr auf. Der positive Aspekt sei mal zuerst genannt, denn dass das eine intime Live-Atmosphäre erzeugt, dürfte klar sein und wurde gut umgesetzt. Da WAR ON WOMEN zwar verdammt starke Alben schreiben, aber die richtigen "Hits" fehlen, ist es schwer sich mit den hier präsentierten Songs zu 100% zu identifizieren. Es gibt zwei Songs vom gleichnamigen Debüt ('Servilia' und 'Glass City') sowie drei Tracks des diesjährigen "Capture The Flag"-Albums ('Silence Is The Gift', 'Anarcha' und 'Predator In Chief'). Das wären mal die Eckendaten.

Leider ist es mir nicht vergönnt, den Zweck dieser Veröffentlichung zu verstehen. Irgendwie nett, aber der Gesang ist teilweise sehr angestrengt und dementsprechend anstrengend. Desöfteren musste ich an Heulbojen wie Sinead O'Connor oder Dolores O'Riordan (R.I.P.) denken, was die angedachte Aufmerksamkeit sehr strapaziert hat.

War_On_Women_Photo_courtesy_of_Bridge9_Records

War On Women Photo courtesy of Bridge9 Records

Floskeln gehören zum Tagesgeschäft, vor allem beim Besprechen von EPs, die im Grunde überflüssig wie ein Kropf sind. Deswegen der Hinweis: "Live From Magpie Cage - Acoustic" ist vielleicht als nette Idee geboren worden, allerdings ist die Umsetzung nur für WAR ON WOMEN-Enthusiasten interessant.

EP-VÖ: 09.11.2018