Ende 2017 veröffentlichte Tim Neuhaus sein drittes Soloabum "Pose I + II". Darauf versammelte der Hagener Multiinstrumentalist Stücke, die seinen kompletten musikalischen Werdegang widerspiegelten. Jetzt erscheint mit den Teilen "III + IV" die Fortsetzung: Outtakes und Reworks, die sich von 1996 bis heute auf Tims Festplatten angesammelt haben.

Bei einem Künstler wie Neuhaus entstehen in einem Album-Prozess unzählige weitere musikalische Skizzen, ganze Songs und Ideen: diese Stücke möchte Neuhaus nicht auf seiner Festplatte verstauben und vergessen lassen und hat auf "Pose III + IV - Outtakes + Reworks" insgesamt 14 Songs, Instrumentals und Reworks versammelt. Einige der darauf enthaltenen Stücke entstanden erst letztes Jahr, andere wiederrum trägt er schon seit 1996 (!) mit sich herum.
Bei vielen der Songs auf der B-Seiten-Sammlung handelt es sich um first takes von neuen Song-Ideen: "Oft steckt die Essenz bereits in der Demo, in den ersten Momenten in denen eine Idee entsteht. So habe ich sie auch einfach belassen" sagt der gebürtige Hagener über das Material.

Der Piano-Rework des Titeltracks "Pose" vom renommierten Pianisten Lambert war vorab bereits ausgekoppelt worden:

Die 14-Song starke Sammlung erscheint nur digital bei Grand Hotel van Cleef. Ab nächster Woche ist Tim Neuhaus erst in Duo-Besetzung, anschließend mit kompletter Band auf Tour:

06.12. Langenberg, KGB
07.12. Pforzheim, Horch
08.12. Köln, Weltempfänger
09.12. Wiesbaden, Schlachthof
10.12. Hamburg, Häkken
11.12. Berlin, Auster Club
12.12. Berlin, Privatclub
13.12. Leipzig, Bandhaus
14.12. Erfurt, Franz Mehlhose

TIM NEHUAUS – Pose I + II