(Drakkar / Soulfood)

Zwei Dekaden und 'ne doppelte Handvoll Alben haben die Hamburger RANTANPLAN mittlerweile auf dem Buckel. Was als hibbeliger Ska-Punk began, hat sich im Laufe der Jahre zu rockigen Punkrock mit Bläsereinsatz entwickelt. Aber immer hat die politische und die gesellschaftliche Message einen wichtigen Teil im Schaffen der Band eingenommen.

"Stay Rudel - Stay Rebel" heisst die neue Scheibe und wie die letzten Male wurden einige Gäste eingeladen, um die Songs gesanglich aufzuwerten und zu zeigen, wie sehr man sich in der Szene schätzt. Als Beispiel seien mal die Knollmann-Brüder von Donots, Joshi von ZSK oder Flo v. Schwarz, den man auch von Pyogenesis kennt, genannt.

Mit dem Titeltrack, der im übrigen einen astreinen Mitgröhl-Refrain parat hat, beginnt die Platte und zeigt die über Jahre gewachsene Selbstverständlichkeit, wie eine Bläsersektion eingesetzt werden kann ohne zu nerven. Vielmehr ist es immer wieder erstaunlich wie es RANTANPLAN schaffen ihre Songs geerdet und sympathisch klingen zu lassen. 'Stay Rudel - Stay Rebel' ist jetzt kein unbedingter Geniestreich, aber sehr unterhaltend und der perfekte Opener.

Bei 'Foodporn' klingt der Gesang etwas neben der Spur, was im ersten Moment für Irritationen sorgt, aber im Nachgang eigentlich ganz charmant ist. Es gibt wieder netten Punkrock, der das Genre schön zitiert. Allerdings ist die gesangliche Leistung auch das größte Manko (vielleicht ist es auch die Produktion) der Platte, da man oft den Text nur schwer herausfiltern kann, was schade ist, da hier inhaltlich schon einiges transportiert wird, was es wert ist verstanden zu werden. 

"Stay Rudel - Stay Rebel" ist aggressiv und schnell ('An - Aus'), hat fantastische Sing-A-Longs im Angebot ('Nachtzug Nach Paris') oder gibt die Tanzmaus ('Partytrick'). Im Grunde also ein typisches RANTANPLAN-Album. Die Überraschungen halten sich in Grenzen, aber es wird solide abgeliefert.

Rantanplan_Photo_by_Michael_Raadts

Rantanplan Photo by Michael Raadts

RANTANPLAN haben sich mit ihrem neuen Album "Stay Rudel - Stay Rebel" selbst ein Alibi gegeben, um das zu machen, was die Band am Besten kann - Livekonzerte spielen. Fans der Truppe können bedenkenlos zugreifen.

Album-VÖ: 25.01.2019