( Golden Robot Records / Soulfood)

Na Leute, bereit für eine neue "Supergroup"? Dieses inflationär gebrauchte Wort bei Line-Up Zusammenstellungen von Musikern, die evtl. mal kurzfristig in namhaften Rock-Bands tätig waren und sich nun zusammengerauft haben, um ihre Interpretation eines Genres zum Besten zu geben, welches ohnehin nicht mehr viel Innovationsmöglichkeiten bietet, ist meist ein zugenannter "Honey-Pot". Es werden Ex-Arbeitgeber aufgezählt, um deren Fans anzulocken, die natürlich eine Erwartungshaltung haben, die es zu erfüllen gilt.

A NEW REVENGE ist so eine "Supergroup", bestehend aus Menschen, die u.a. in folgenden Bands tätig waren: Scorpions, Warrant, Alice Cooper, Ratt, Kingdome Come, Slash's Snake Pit, Ozzy Osbourne, Whitesnake, Iced Earth, Judas Priest etc. Was den geneigten Hörer dann auf zehn Songs und etwas über einen halben Stunde Laufzeit auf dem Debüt "Enemies & Lovers" präsentiert wird, ist genau der staubtrockene Hardrock, der von erfahrenen und guten Musikern im "Midlife-Crises-Alter" nicht besser auf einen physischen Tonträger gebannt hätte werden können.

Das wär's auch eigentlich schon, was man zu dem vorliegenden Album schreiben müsste, denn Songs der Gattung 'The Distance Between', 'Never Let You Go', 'Glorious' oder 'Here's To Us' legen energisch und eingängig vor, scheuen sich nicht typische Merkmale des Spät-80er-Sleaze-Rocks zu nutzen (ich sage nur: Cowbells!) und können mit tollen Refrains punkten, die im Idealfall mehrstimmig unterstützt werden, um so noch mehr Hymnenhaftigkeit zu kreieren.

A_New_Revenge_Photo_by_Fran_Strine

A New Revenge Photo by Fran Strine

Es gibt natürlich die obligatorische Ballade ('Only The Pretty Ones'), derer es nicht bedurft hätte, weil so der Hardrock-Zug je ausgebremst wird. Der Rest von "Enemies & Lovers" ist aber erstaunlich frischer Heavy-Rock, der sich nicht schämt, Klischees zu bedienen und gerade deswegen so authentisch wirkt. A NEW REVENGE liefern ab und machen deutlich, dass auch ältere Herren durchaus noch Feuer im Arsch haben.

Album-VÖ: 29.03.2019