(Fuzzorama/ Soulfood)

10 Jahre gibt es die aus Cincinnati stammenden VALLEY OF THE SUN bereits. In diesem Zeitraum haben sie vier Alben (inkl. dem vorliegenden aktuellen Output "Old Gods") veröffentlicht und konnten innerhalb dieser Dekade ihren Bekanntheitsgrad stetig steigern. Aufgrund der hervorragenden letzten Werke "Volume Rock" und "Electric Talons Of The Thunderhawk" ist der Status vom Geheimtipp in Richtung Referenz ausgeschlagen. Denn das Quartett hat mit ihrem Ansatz Stoner-Rock mit Grunge-Essenzen zu verquicken begeistert und wird vermutlich (in einer gerechten Welt) mit "Old Gods" durch die Decke gehen.

Der Titeltrack eröffnet auch die Platte und entwickelt sich vom ruhigen Intro-Geschwurbel zu einem veritablen Rock-Monster, welches innerhalb sechs Minuten beweist, wo die Stärken von VALLEY OF THE SUN liegen. Starke Riffs, eingebettet in tolle Melodien, die mit dem grandiosen Gesang perfekt abgestimmt dargereicht werden. Wenn die Gitarren ertönen stellen sich die Härchen am Unterarm von ganz alleine auf - die Rhythmusfraktion übt massiven Druck aus und lässt die Boxen angenehm wummern. Mit einer Stimme zwischen Danzig und Chris Cornell wird der Genre-Fan begeistert. Zudem gelingt es der Band im weiteren Verlauf des Albums mehrere Hits ("All We Are", "Dim Vision", "Means The Same" und "Faith Is For Suckers") zu platzieren, die sich gierig in den Gehörgang einnisten, um dort auch erstmal zu bleiben. Ziemlich schlau ist ebenfalls der strukturelle Aufbau der Platte - es werden kurze instrumentale "Interludes" eingesetzt, um die Dynamik und das Spannungslevel hoch zu halten. So kommen ausufernde Songs wie "Into The Abyss" und "Dreams Of Sand" noch besser zur Geltung und bekommen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Dass auch Freunde des Stoner definitiv daran Geschmack finden, liegt v.a. an den längeren Tracks, die Passagen enthalten, die Fans von z.B. Fu Manchu oder Kyuss durchaus ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Valley-Of-The-Sun-Photo-courtesy-of-Fuzzorama-Records

Valley Of The Sun Photo courtesy of Fuzzorama Records

"Old Gods" ist das erste richtige Highlight aus dem Stoner/Grunge-Sektor in diesem Jahr. Die Platte stellt den Status Quo von VALLEY OF THE SUN dar und zeigt, dass Heavy-Rock noch immer für Überraschungen gut ist.

Album-VÖ: 24.05.2019