(Victory Records/ Soulfood)

Im elften Bandjahr veröffentlichen CAROUSEL KINGS aus Lancaster, Pennsylvania ihr fünftes vollwertiges Album (neben einigen EPs und Akustik-Specials) namens "Plus Ultra". Gern gesehener Gast auf Festivals der Marke Vans Warped Tour, da ihr musikalischer Ansatz, poppige Hymnen in ein Punkrock-Korsett zu packen (=Easy-Core/ Pop-Punk) seit jeher Zuspruch bei einer bestimmten Klientel findet und dies bereits eine ganze Generation abgefeiert hat.

Via Victory Records gibt es also 11 neue Kracher, die den Sommer einläuten wollen. Wenn ich schreibe, dass die Platte genau das Richtige für Fans von Seaway, Broadside, Chunk! No, Captain Chunk! oder Forever Came Calling sein könnte, ist eigentlich auch alles gesagt. Jeder der sich nun angesprochen fühlt, macht nichts falsch, wenn er sich das Album besorgt - ein druckvolle Produktion, die die eingängigen Melodien in den Vordergrund holt und das Händchen für den Punch zur rechten Zeit, machen "Plus Ultra" zu einem mehr als soliden Genre-Beitrag. Es könnte auf Dauer die Gefahr der Überzuckerung bestehen, was aber jederzeit mit einem angedachten Breakdown auf Normal-Niveau runtergebrochen wird.

Die Fokussierung des Quartetts (welches innerhalb von einer Dekade schon knapp ein Dutzend Line-Up-Wechsel kompensieren musste) liegt eindeutig darauf Party-Tracks anzubieten und manchmal muss es auch einfach nicht mehr sein. "Plus Ultra" funktioniert und CAROUSEL KINGS dürfen sich auf die nächsten Slots beim Groezrock oder Jera On Air vorbereiten.

Album-VÖ: 31.05.2019