(Krod Records)

Die Luzerner Alternative Rock Band COLD READING meldet sich nach einjähriger Konzertpause und in erweiterter Besetzung mit dem ersten Teil 'Part 1: Past Perfect' ihrer über die nächsten Monate erscheinenden EP-Trilogie zurück.

EPs sind manchmal Zwischenschritte, manchmal Fingerübungen, manchmal nicht viel mehr als ein Lebenszeichen. Bei COLD READING verhält es sich jedoch ganz anders. Die drei anstehenden EPs stehen jeweils unter dem Zeichen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die menschliche Neigung Vergangenheit zu verklären und verpassten Gelegenheiten nachzutrauern, steht dabei auf der ersten EP im Zentrum.

„Past Perfect“ umfasst vier Tracks und mutet nach dem ersten Hördurchgang als äußerst ambitioniertes Projekt an. Der Opener 'Through The Woods, Pt.1', welcher bereits im April als erste Single erschienen ist, zeigt sich als wundervoll komplexes, aber gleichzeitig auch sehr eingängiges Wunderwerk.

Referenzen, die einem sogleich in den Sinn kommen wären dabei Biffy Clyro, At The Drive In oder auch Brand New. Hui, welch ein Name-Dropping. So kann das natürlich nicht weitergehen...und, das tut es dann auch nicht. 'Past Perfect' kommt nämlich im Vergleich zur eröffnenden Bombast-Nummer recht unscheinbar daher. Solides Indiegeschrammel mit schmeichelnder Bridge und verspäteter Soundexplosion nach knapp zwei Minuten zwanzig. Man hüte sich also vor einer zu schnellen Betätigung der Skip-Taste. Gleiches gilt für den zunächst recht ruhig anmutenden Track 'Mono No Aware', auch hier befreit sich die Band erst in der zweiten Songhälfte aus einem sie einengenden Korsett. Dieses lassen sie auf 'Escape Plan Blueprint/New Domain' dann von Anfang an im Schrank hängen und schaffen es somit erneut einen ganz spannenden und vor allem energiegeladenen Song zu kreieren.

Unterm Strich vermitteln COLD READING mit ihrer aktuellen VÖ das Gefühl einer größeren Reife, als es eine so junge Band ohne erstes eigenes Album erwarten lassen würde. Und wenn das nur Teil 1 einer Trilogie sein soll, dann sind wir jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen, wann die anderen beiden EPs aus ihrem Schönheitsschlaf geweckt werden.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Through The Woods, Pt.1'

EP-VÖ: 24.05.2019