(Redfield Records/ Alive/ The Orchard)

"Die Angst Sitzt Neben Dir" ist das vierte Album in acht Jahren Bandbestehen - und wenn es MARATHONMANN trotzdem zwischendurch in den Fingern juckt, sind sie sich auch nicht zu schade eine EP (derer zwei) rauszuhauen. Man darf also behaupten, dass die vier Männers aus München in einem stetigen Arbeitsprozess sind, der sich regelmäßig Bann bricht, um die steigende Fanschar ein ums andere Mal zu befriedigen.

40 Minuten benötigt das Quartett, um seine zwölf Songs abzufeuern - als Fazit kann man bereits konstatieren, dass hier die Floskel "die Zeit vergeht wie im Fluge" bestens passt, denn nachdem der letzte Ton von 'Am Ende Nichts' verklungen ist, wünscht man sich nichts mehr als das Erlebte/Gehörte zu wiederholen. MARATHONMANN haben ihren Status Quo mit "Die Angst Neben Dir" definiert und ihren Status als führende deutschsprachige Post-Hardcore-Band zementiert. Der hohe Wiedererkennungswert in jedem einzelnen Track (selbst beim ungewöhnlich ruhigen, aber nicht minder mitreissenden 'Die Bahn') ist das Fundament, auf dem MARATHONMANN ihre Ideen ausbreiten und eingängige Punkrock-Granaten folgen lassen. Der Hardcore atmet seinen immensen Einfluss in den Nacken der Kompositionen und lässt durch diese freigesetzte Energie Titel wie 'Alles Wird Gut, Alice', 'Schachmatt' oder 'Hobbs End' unvergesslich machen. Ein weiteres Element, welches die Münchener (nicht zum ersten Mal) anwenden, ist das Genre Pop, so dass man z.B. 'Flashback' oder '22 Meter Sicherheitsabstand' in die Nähe von KraftKlub und Madsen einordnen könnte.

Aber kein Moment wirkt aufgesetzt, überflüssig oder anbiedernd - es ist eher die Gelassenheit, alles worauf man Bock hat auszuprobieren, ohne seine Roots zu verleugnen. Gerade das macht das Album und die Künstler in meinen Augen so spannend und sympathisch.

Marathonmann-Photo-courtesy-of-Redfield-Records

Marathonmann Photo courtesy of Redfield Records

Schaut auch MARATHONMANN bei der kommenden Tour live an und lernt bis dahin die Texte von "Die Angst Neben Dir" auswendig. denn trotz der nachdenklichen und wütenden Inhalte, wird das eine große Party werden.

„Die Angst sitzt neben dir“ Album-Tour
mit: Die Heart, The Pariah
30.10.2019 DE- Koblenz- Circus Maximus w. Die Hard, Pariah
31.10.2019 DE- Hannover- Lux w. Die Hard, Pariah
01.11.2019 DE- Düsseldorf- Tube w. Die Hard, Pariah
02.11.2019 DE- Köln- Helios 37 w. Die Hard, Pariah
06.11.2019 CH- Zürich- Dynamo w. Die Hard, Pariah
07.11.2019 DE- Saarbrücken- Garage w. Die Hard, Pariah
08.11.2019 DE- München- Backstage w. Die Hard, Pariah
09.11.2019 DE- Stuttgart- Juha West w. Die Hard, Pariah
13.11.2019 DE- Nürnberg- Club Stereo w. Die Hard, Pariah
14.11.2019 DE- Leipzig- Conne Island w. Die Hard, Pariah
15.11.2019 DE- Berlin- Badehaus w. Die Hard, Pariah
16.11.2019 DE- Hamburg- Logo w. Die Hard, Pariah
21.11.2019 DE- Frankfurt- das Bett w. Die Hard, Pariah
22.11.2019 DE- Münster- Sputnikhalle w. Die Hard, Pariah
23.11.2019 DE- Bremen- Tower w. Die Hard, Pariah

Support für Boysetsfire
28.11. Würzburg, Posthalle
07.12. Wiesbaden, Schlachthof

Album-VÖ: 19.07.2019