(Triple Crown Records/The Orchard)

Da lässt man ein Album bis kurz vor Release Termin einfach mal links liegen, da es einen überhuapt nicht anfixxt. Sei es Cover, Name, Vorab-VÖs. Nichts, wirklich nichts wirkt sonderlich dringlich oder interessant beim flüchtigen Blick auf "Basking In The Glow" von OSO OSO. Aber - don't judge a book by its cover – "Basking In The Glow" ist eine lohnenswerte Emo-Platte wie sie einem schon lange nicht mehr untergekommen ist.

Zehn Songs versammelt OSO OSO Vorstand Jade Lilitris auf Longplayer Nr.3. Und immer wenn bei Platten ein 'Intro' eher Song als Vorspiel darstellt, bekommt man es im Regelfall mit einem guten Album zu tun. So verhält es sich dann auch hier und der eröffnende Prolog dürfte Balsam für geplagte Seelen sein: „laying in the grass, we were dragging on loudgot my hand in your hand and my head in the clouds.never thought once –no I never thought at allalways coming up short cause youre dreaming so small.“

Aber nicht nur lyrisch pflückt Jade Lilitris einem die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers vom Himmel, er bindet sie auch gleich zu einem unglaublich schönen Blumenstrauß voll himmlischer Melodien zusammen (u.a. 'The View', 'Morning Song' oder der Quasi Emo-Sommerhit 'Dig'). Anfang der 00er Jahr hätte die Platte vermutlich ein verdammt großes Ding sein können und zumindest mit Bands wie Jimmy Eat World, Death Cab for Cutie oder Sunny Day Real Estate zumindest gemeinsam in den Ring steigen können. Aber auch wenn "Basking In The Glow" nun zwanzig Jahre später erscheint, zu großen Teilen recht reduziert daherkommt, altbacken klingt das Werk zu keiner Zeit, was ja auch gutes für seine Haltbarkeit erwarten lässt.

Wie es OSO OSO letztendlich gelingt aus der Welt der langweiligen Collegrocker deutlich hervorzustechen, bleibt aber bis zur letzten Nummer der Platte sein Geheimnis. Aber was soll man sich darüber unnötig den Kopf zerbrechen, denn schöner als mit den letzten Worten von 'Charlie' kann man eine Platte ohnehin nicht enden lassen: „and in the end I think that’s fine,cause you and I had a very nice time“.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'The View'

Album-VÖ: 16.08.19

EUROPATOUR 2019 w/ PRINCE DADDY:

01.10.19 - Amsterdam - Paradiso (NL)
02.10.19 - Münster - Gleis 22
03.10.19 - Hamburg - Hafenklang
08.10.19 - Berlin - Cassiopeia
12.10.19 - Köln - Subway
13.10.19 - Antwerpen - Trix Bar (BE)
14.10.19 - Rotterdam - V11 (NL)