(Hye!blau Records)

Blickt man auf das Cover von DEBBY SMITHs Debüt EP "Peace Of Mind", sieht man dort eine junge Frau, die sich geradezu schüchtern hinter den Blättern einer Pflanze versteckt. So viel Understatement ist dabei eigentlich gar nicht angesagt, denn die junge Hamburger Sängerin verfügt nicht nur über ein ausgezeichnetes Songwriting-Talent, sondern auch über eine absolute Ausnahmestimme, die den von ihr kreierten Pop zu einer tollen Entdeckung mit R'n'B-Einschlag machen.

Sechs Songs finden sich auf "Peace Of Mind", von denen vor allem die Gute-Laune-Nummer 'Something Special' herausragt. Die Nummer überzeugt mit einem angenehmen 90er Jahre Vibe ohne dabei in die Fettnäpfchen der Peinlichkeiten zu treten, die ja durchaus bereit stehen, wenn man sich musikalisch diesem Jahrzehnt nähert. Einen tollen Clip in VHS-Ästhetik hat die Künstlerin dann aber auch noch im Gepäck:

In der Folge lotet die EP dann verschiedenste Pop-Genres aus. Von der eingängigen Elektropop-Nummer ('Labyrinth'), über den Schmachtfetzen ('O Heaven') bis hin zur Disney-Prinzessin-Nummer ('Unbreakable'). Dabei weiß zwar nicht jede Komposition zu überzeugen, aber dennoch macht DEBBY SMITH auf ihrem Debüt eine überzeugende und vielseitige Figur. Das liegt auf der einen Seite gewiss an ihrem außergewöhnlichem Gesangstalent, auf der anderen Seite aber auch an der guten Produktion, die ganz charmant die Retro-Karte ausspielt. Man darf also gespannt sein, was da noch kommt.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Something Special'

EP-VÖ: 27.09.2019