Im Frühjahr 2020 bringt Mal Élevé sein erstes Solo-Album „Résistance mondiale" raus. Keine Frage: Die neuen Songs müssen auf die Bühne. Denn wie sollte der Ex-Frontsänger von Irie Révoltés besser zum „weltweiten Widerstand" aufrufen als mit dem Mikrofon in der Hand und der geballten Faust in der Luft? „Ich kämpfe für eine Welt ohne Grenzen, ohne Rassismus und ohne Ausbeutung", erklärt Mal Élevé, was ihn antreibt. Nachdem er mit seiner ehemaligen Band Irie Révoltés über 500 Konzerte in mehr als 25 Ländern gespielt und die größten Festivals auf den Kopf gestellt hat, bricht er nun zu seiner ersten Solo-Tour auf – fest entschlossen mit den Musiker*innen seiner neuen Live-Band die „Résistance mondiale" zu starten.

Mal Élevé - Tour 2020:

17.04.2020 Köln – Gebäude 9
18.04.2020 CH – Aarau – Kiff
19.04.2020 Heidelberg – Halle02
20.04.2020 München – Ampere
22.04.2020 Nürnberg – Z-Bau
23.04.2020 CZ – Praha – Futurum
24.04.2020 Berlin – SO36
25.04.2020 Hannover – Musikzentrum
26.04.2020 Hamburg – Knust

Mit der Single „Résistance Monidale" kündigt der Sänger sein gleichnamiges Solo-Debüt-Album an – und das direkt in acht Sprachen: Französisch, Deutsch, Türkisch, Arabisch, Spanisch, Italienisch, Wolof und Créole!

„Letztlich geht es um Solidarität", sagt er über seinen neuen Song, „Wir müssen für einander und zusammen kämpfen, egal welche Sprache wir sprechen oder wo wir leben." Mal Élevé sieht sich als Musiker und politischer Aktivist.

Hier geht es zum Video: