(Wild Kingdom / Rough Trade)

Das weite Feld des Celtic-Folk-Punkrock ist teilweise so unübersichtlich, dass einem selbst bei näherer Beschäftigung mit der Materie, etliche Bands durchs Raster fallen, die dem Genre mit ihrer Frische und Enthusiasmus einen ordentlichen Arschtritt verpassen. FINNEGAN`S HELL aus Schweden gehören z.B. dazu. Sie veröffentlichen dieser Tage ihr mittlerweile drittes Album "Work Is The Curse Of The Drinking Class", was zum Einen typischerweise und klischeemäßig benannt ist und zweitens bereits klar und deutlich formuliert, was die textlichen Thematiken sind. Und auch musikalisch reiht sich das Werk in die genannte Schublade ein ohne dem Mainstream anheim zu fallen.

10 Songs, 28 Minuten - es gibt ordentlich auf die Mütze und ungefähr tausend Möglichkeiten das Glas zu heben, um den nächsten Refrain gemeinsam lautstark mitzugröhlen. Pures Entertainment auf einfachste Ansprüche runtergebrochen: Spass, Entspannung, Freundschaft und laute Musik. Mehr muss es manchmal nicht sein - FINNEGAN'S HELL befriedigen die Bedürfnisse konsequent.

Bereits die ersten Songs wie 'Work Is The Curse Of The Drinking Class' und 'Six Feet Under' machen keine Gefangenen und geben Vollgas. 'Whiskey, Rum, Gin And Wine' probiert sich an einem Midtempo-Schunkler, der hauptsächlich dazu dient, Alkoholsorten aufzuzählen. Etwas zäh in der Umsetzung, im besoffenen Zustand sicherlich ein dankbares Lied.

Wie es sich für das Stilmittel des Folk-Punk gehört, sind etliche Musikinstrumente zu hören, die aus Punkrock-Songs schottisches Kulturgut machen. Hier 'ne Flöte, dort ein Banjo - aber immer songdienlich und nie nervig. Der raue Gesang gibt den Tracks die notwendige Authentizität mit und fügt sich nahtlos in das präzise Songwriting ein. Die Skandinavier haben ein paar richtige Hits auf Lager, z.B. 'Friends And Foes', 'King Of The Bar' oder 'Parasite' und bieten sonst okayes Durchschnittsprogramm an, was Fans von Dropkick Murphy's oder Mr. Irish Bastard durchaus zu schätzen wissen.

Wenn man in Saufstimmung ist und sich endlich wieder unkomplizierten Folk-Punk zu Gemüte führen, dabei 'Whiskey Rum Gin And Wine' konsumieren will und völlig losgelöst durchdrehen möchte, ist "Work Is The Curse Of The Drinking Class" definitiv das richtige Album, um den Frühling einzuläuten. FINNEGAN`S HELL haben das Handwerkszeug, um ein solches Erlebnis zu generieren. Pures Entertainment, ohne den Anspruch einer politsichen Agenda. Auch mal erfrischend.

Tour 2020:

Mar 13 – Raise Your Pints!, Zossen, GERMANY

Apr 17 – Wild at Heart, Berlin, GERMANY

Apr 18 – Irish Night, Sägewerk, Neukirchen-Knüll, GERMANY

Album-VÖ: 06.03.2020